Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
02.08.2018

YACO Racing geht frisch gestärkt in die zweite Saisonhälfte

An diesem Wochenende findet die Sommerpause des ADAC GT Masters für die Mannschaft von YACO Racing ein Ende. Vom 3. bis 5. August starten die Plauener auf dem Nürburgring in die zweite Saisonhälfte der sogenannten „Liga der Supersportwagen“. Oberstes Ziel für die Familienmannschaft ist es dabei, auf der Eifel-Rennstrecke in die Punkteränge zu fahren.

Nachdem YACO Racing das letzte Rennwochenende im österreichischen Spielberg auf den Positionen 16 und 21 beendete, steht das Ziel für die anstehenden Läufe auf dem Nürburgring fest. „Nach der Sommerpause möchten wir uns in dem hochkarätigen Feld auf jeden Fall bestmöglich positionieren“, blickt Teamchef Uwe Geipel dem vierten Saisonwochenende entgegen.

Anzeige
Für diese Aufgabe dürfte das Team rund um die Piloten Philip Geipel und Rahel Frey im Audi R8 LMS bestens gerüstet sein. „Wir haben die Pause genutzt, um den eingeschlagenen Weg so konsequent wie möglich fortzusetzen.“ Zuversichtlich fügt der Teamchef hinzu: „Unser Auto ist sehr gut vorbereitet, was bei der Leistungsdichte des Starterfeldes zwingend notwendig ist.“


Halbzeit in der ADAC TCR Germany

Auch für YACO Racing-Junior Simon Reicher endet am Nürburgring die fast zweimonatige Sommerpause. Der ADAC TCR Germany-Pilot belegt nach seinem Heimrennen auf dem Red Bull Ring den aktuell neunten Platz in der Fahrerwertung. In der Eifel heißt es für den Österreicher, darauf aufzubauen und in der Meisterschaftstabelle weiter Boden gutzumachen. 

Los geht es für die Audi-Mannschaft am Freitag, dem 3. August, mit den Freien Trainings, bevor es am Samstag und Sonntag in den Qualifikationsläufen und Rennen ernst wird.