Montag, 19. November 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
05.07.2018

Doppelbelastung für Bonk motorsport am kommenden Wochenende

Bonk motorsport steht ein anstrengendes Motorsport-Wochenende bevor. Das Team aus Münster tritt zeitgleich beim vierten VLN-Lauf, der 49. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, auf dem Nürburgring und beim 24h-Rennen in Portimao (PT) an. „Die Terminüberschneidung ist zwar ärgerlich, aber nicht zu ändern. Für uns ist es eine Sache der Organisation. Einzig Michael Schrey hat eine Mammutaufgabe vor sich, da er bei beiden Veranstaltungen antreten wird“, stellt Michael Bonk, Teamchef von Bonk motorsport, vor dem Wochenende klar.

Beim VLN-Rennen Nummer vier tritt Bonk motorsport mit drei BMW M235i Racing Cup an. Das Top-Auto von Hofor Racing powered by Bonk motorsport fahren der amtierende VLN-Meister Schrey mit seinem Partner Marc Ehret. Nachdem das Duo beim letzten VLN-Rennen den ersten Saisonsieg geholt hat, hofft das Team auf einen weiteren Erfolg, um das Projekt Titelverteidigung doch noch zu ermöglichen. Bonk: „Solange wir noch eine Chance sehen, greifen wir weiter an.“

Anzeige
Den zweiten Bonk-BMW pilotiert Florian Naumann diesmal als Solist, da Michael Fischer in Portimao antritt. Den dritten BMW M235i fährt diesmal Thomas Leyherr mit den Franzosen Francois Perrodo und Matthieu Vaxiviere. Bonk: „Nach den letzten Enttäuschungen wäre es für Florian Naumann schön, wenn er die Zielflagge sehen würde. Der dritte BMW sollte ins Ziel kommen. Die beiden Franzosen, die in diesem Jahr mit einem LMP2 in Le Mans gefahren sind, wollen die Permit für die Nordschleife machen.“

Nach dem enttäuschenden Saisonauftakt – der Peugeot 308 Racing Cup ist in dieser Saison noch keinen Rennkilometer gefahren – wollen Jürgen Nett/Achim Nett/Bradley Philpot endlich ein positives Zeichen setzen. Der unter Bonk-Bewerbung startende Peugeot soll den ersten Klassensieg in der SP2T einfahren


Optimistisch in Portugal

In Portimao gehen zwei Fahrzeuge von Bonk motorsport an den Start. Den BMW M235i Racing Cup unter der Flagge von Hofor Racing powered by Bonk motorsport fahren Michael Schrey, Martin Kroll, Bernd Küpper, Michael Fischer und Gustav Engljähringer. Das Quintett war in dieser Saison bereits äußerst erfolgreich und gewann die Klasse bei den 24h-Rennen in Dubai und Silverstone sowie bei den 12h von Imola. Bonk: „Es ist natürlich unser Ziel, auch in Portugal wieder die Klasse zu gewinnen.“

Den Bonk-Audi RS3 LMS in der TCR-Klasse pilotieren Hermann Bock, Volker Piepmeyer und Michael Bonk. Bonk: „Die Klasse ist mit sieben Fahrzeugen gut besetzt. Wir peilen bei gutem Verlauf einen Podiumsrang an.“

In Portimao werden 35 Fahrzeuge am Start erwartet. Der Start erfolgt am Samstag um 15.00 Uhr (minus eine Stunde deutscher Zeit).