Samstag, 22. September 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
04.07.2018

Oschersleben sorgt für bisher bestes Rennen bei Stanley Conrad

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke in Oschersleben war am vergangenen Wochenende Schauplatz des Halbzeitrennens im ADAC Kart Masters. Rookie Stanley Conrad setzte seine Leistungssteigerung bei den Junioren fort und schloss die Lücke zum Spitzenfeld. Nach seinen bisher besten Rennen, blickt er nun bespannt auf die zweite Jahreshälfte.

Nach erfolgreichen Jahren in der Bambini-Klasse wartete 2018 eine neue Herausforderung auf Stanley Conrad. Der Youngster stieg zu den X30 Junioren auf und erlebte zum Auftakt durchwachsende Rennen. In Oschersleben sorgte er aber für eine Trendwende.

Anzeige
Bereits nach den Heats lag er als achter in Schlagdistanz zu den Pokalrängen und wollte im ersten Finale nochmals voll attackieren. Leider wurde sein gutes Ergebnis am Ende durch eine Zeitstrafe wegen eines losen Frontspoilers getrübt. „Das war ein richtig gutes Rennen und etwas schade am Ende noch die Strafe erhalten zu haben. Wir entwickeln uns aber jedes Mal weiter und machen Fortschritte“, fasste der Schützling aus dem Team FS-RL Competition zusammen.

Im zweiten Lauf mischte er dann auch wieder im Spitzenpulk mit und behauptete sich als zehnter erneut in den Punkterängen. Nach den gelungenen Ergebnissen in Oschersleben, fiebert Stanley nun bereits dem nächsten Rennen im ADAC Kart Masters entgegen. Nach einer kurzen Sommerpause geht es für den Rookie Ende August gleich zwei Mal nach Wackersdorf.

„Darauf freue ich mich nun. Erst wartet der ADAC Kart Cup und dann eine Woche später das Finale des ADAC Kart Masters. Ich möchte dort wieder Meisterschaftspunkte sammeln und mich als Rookie etablieren. Wir haben den richtigen Weg eingeschlagen und bauen darauf weiter auf“, sagte der junge Sachse abschließend.