Sonntag, 16. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Academy
06.04.2018

Colin Bönighausen startet in seine Kart-Saison 2018

Colin Jamie Bönighausen startet am kommenden Wochenende (7./8. April) im Rahmen der Auftaktveranstaltung der ADAC Kart Academy in seine Saison 2018 – und das zweifelsohne gut vorbereitet. Zum Start in die anspruchsvolle Saison stand als Wintertraining die Teilnahme an verschiedenen Läufen der internationalen WSK-Serie auf seinem Programm. Ziel war es nicht nur, erfolgreiche Tests zu absolvieren, sondern vielmehr auch, sich mit den besten Kart-Fahrern der Welt zu messen und daraus Motivation für die lange Saison zu gewinnen.

Und so gastierte er mit dem KSM Schumacher Racing Team bereits im Januar im italienischen Adria zum WSK Champions Cup gefolgt von den offiziellen Testtagen zur WSK Super Masters Series nahe dem Gardasee. Die Teilnahme an dem Rennen Anfang März blieb ihm aber leider verwehrt, der Lauf musste wegen des starken Schneefalls in Lonato abgesagt werden. Um dennoch bestens auf den Start der nationalen Saison vorbereitet zu sein, wurde kurzerhand ein eigenes Testwochenende auf dem Schweppermannring im bayrischen Ampfing organisiert. 

Anzeige
Nach ersten Erfolgen im Kartsport wie zum Beispiel dem Vizemeistertitel bei den ACV Kart Nationals im vergangenen Jahr wechselte Bönighausen zum KSM Schumacher Racing Team und entschied sich, im Jahr 2018 bei der ADAC Kart Academy, um den Titel zu kämpfen. Der ADAC legt bei dieser im letzten Jahr mit Ralf Schumacher gemeinsam gegründeten Nachwuchsserie großen Wert auf die Chancengleichheit, so starten alle Teilnehmer mit identischen Exprit-Karts bestückt mit einheitlichen Vortex-Motoren. 

„Durch unser Academy-Konzept ermöglichen wir jungen Talenten einen einfachen und unkomplizierten Zugang zum Motorsport, ich freue mich, dass wir diese Idee nun mit der neuen ADAC Kart Academy auf den Kartsport ausweiten“, sagt ADAC Sportpräsident Herrmann Tomczyk. „Die ADAC Kart Academy ermöglicht den Teilnehmer aus den ADAC Kart-Regionalserien den Sprung in eine höhere Klasse, dabei steht das Talent im Vordergrund und nicht der finanzielle Aspekt.“ 

„Aus meiner eigenen Vergangenheit weiß ich noch sehr gut, wie wichtig die frühzeitige Förderung für eine spätere Karriere im Motorsport ist“, sagt Ralf Schumacher. „Ich habe meine eigene Karriere in den Nachwuchsserien des ADAC gestartet und freue mich, dieses spannende Projekt gemeinsam mit dem ADAC zu realisieren.“

Colin Bönighausen wird an den fünf Rennwochenenden insgesamt fünfzehn Wertungsläufe auf den attraktivsten Kartbahnen Deutschlands absolvieren und freut sich auf die neue Herausforderung: „Die Academy ist eine große Chance für mich und die will ich auf jeden Fall nutzen. Ich bin gut vorbereitet und habe die Schulferien mit einem tollen Urlaub zur Entspannung genutzt. Jetzt kann es endlich richtig losgehen!“

Neben dieser Serie geht Bönighausen auch als Gaststarter bei der Internationalen Deutschen Kart Meisterschaft in der Klasse DJKM (OK-Junioren) an den Start, die eine Woche später im italienischen Lonato ihre Saison-Premiere feiern wird. Darüber hinaus gibt es im Hause Bönighausen noch Überlegungen, an weiteren internationalen Rennen teilzunehmen.