Mittwoch, 12. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
04.12.2018

Starkes Rahmenprogramm beim ADAC GT Masters 2019

Starkes Motorsport-Powerpack beim ADAC GT Masters: Im kommenden Jahr tritt das ADAC GT Masters gemeinsam mit der neuen ADAC GT4 Germany, der ADAC TCR Germany, der ADAC Formel 4 und dem Porsche Carrera Cup Deutschland in einem Veranstaltungspaket an. Nur bei den ersten beiden Veranstaltungen ist das Programm leicht abweichend. Insgesamt dürfen sich Fans bei den sieben Veranstaltungen auf 76 Rennen freuen. Teams können sich ab dem 3. Dezember für die vier Serien des ADAC einschreiben, Saisonstart ist vom 27. bis 29. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Tickets für alle sieben Veranstaltungen sind im Vorverkauf online unter adac.de/motorsport erhältlich. Wer sich bis Ende Dezember Tickets sichert, profitiert von günstigen Angeboten. 

Die Zuschauer erwartet an den Rennstrecken erneut ein abwechslungsreiches Paket vom Formelsport über Tourenwagen bis zu GT-Sportwagen. Fester Bestandteil des Rahmenprogramms sind weiterhin die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany. Die ADAC TCR Germany liefert bei allen sieben Läufen reichlich Tourenwagenaction. In der Nachwuchsserie ADAC Formel 4 kämpfen die Motorsportstars von morgen um Siege und Pokale. Die Youngster treten außer in Most bei allen Rennwochenenden an, im Rahmen des Mercedes-Benz Formel 1 Grand Prix von Deutschland auf dem Hockenheimring (26. bis 28. Juli) steht das einzige Rennwochenende außerhalb des ADAC GT Masters auf dem Programm. 

Anzeige
Erstmals am Start ist die neue ADAC GT4 Germany, die in ihrer Debütsaison 2019 mit Ausnahme der Veranstaltung in Most bei allen Events des ADAC GT Masters antritt. Junge Talente und Amateurfahrer können hier ihre ersten Schritte im GT-Sport unternehmen. Der Porsche Carrera Cup Deutschland hat bereits in diesem Jahr die Fans des ADAC GT Masters begeistert und feiert 2019 das 30. Jubiläum. Im Rahmen des ADAC GT Masters ist der Porsche Carrera Cup Deutschland im kommenden Jahr gleich sechs Mal am Start. Lediglich die Veranstaltung in Oschersleben lässt Deutschlands schnellster Markenpokal aus. 

Beim Saisonstart in Oschersleben und in Most ist auch die Spezial Tourenwagen Trophy (STT) am Start, in Tschechien gibt der Octavia Cup ein einmaliges Gastspiel. Auch neben den Rennstrecken ist für Kurzweil gesorgt: der freie Zugang zum Fahrerlager, der Pitwalk und die Autogrammstunde sind weiterhin fester Bestandteil eines jeden Events. 


Rahmenrennserien ADAC GT Masters 2019 

Oschersleben: 
ADAC GT Masters, ADAC TCR Germany, ADAC GT4 Germany, ADAC Formel 4, STT 

Most: 
ADAC GT Masters, ADAC TCR Germany, Porsche Carrera Cup Deutschland, Octavia Cup 

Red Bull Ring, Zandvoort, Nürburgring, Hockenheimring, Sachsenring:
ADAC GT Masters, ADAC TCR Germany, ADAC GT4 Germany, ADAC Formel 4, Porsche Carrera Cup Deutschland