Mittwoch, 17. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
20.09.2018

Marvin Kirchhöfer kämpft um ADAC GT Masters-Titel

Am kommenden Wochenende donnern zum letzten Mal in diesem Jahr die Motoren des ADAC GT Masters. Auf dem Hockenheimring findet das Saisonfinale statt und für den Leipziger Marvin Kirchhöfer geht es um den Gewinn der Meisterschaft. Spannung ist bis zum Ende garantiert.

Eine Saison mit Höhen und Tiefen liegt hinter Marvin Kirchhöfer. Der 24-jährige Rennfahrer aus Sachsen feierte insgesamt vier Podestplätze, darunter einen Doppelsieg auf dem Red Bull-Ring in Österreich. Jedoch kamen auch drei Ausfälle dazu die ihn und seinen Fahrerkollegen Daniel Keilwitz etwas zurückwarfen.

Auf dem Hockenheimring geht es für ihn nun um den Gewinn der Meisterschaft. Aktuell belegt er mit nur 17 Punkten Rückstand den dritten Platz im Gesamtklassement und zeigt sich im Vorhinein schon kämpferisch: „Wir haben im Sonntagsrennen auf dem Sachsenring bewiesen, dass wir Kämpfen können und daran werden wir nun anschließen. Schon zu Jahresbeginn haben wir uns den Titelgewinn als Ziel gesteckt und daran halten wir auch fest.“

Anzeige
Ganz so einfach werden die Rennen auf der 4,574 Kilometer langen Strecke sicherlich nicht. Doch die Callaway Corevette fühlte sich in den vergangenen Jahren immer wohl auf dem Asphalt in Baden-Württemberg. „Unser Auto passt gut zu der Strecke und wir möchten diesen kleinen Vorteil nutzen. Am Ende zählt jeder Punkt. Das Klassement liegt aktuell sehr eng zusammen“, fährt Marvin fort.

Alle Fans der „Liga der Supersportwagen“ können die beiden Finalrennen live im Fernsehen auf Sport1 verfolgen. Das Rennen am Samstag startet zur besten Sendezeit um 15:00 Uhr, die finalen Entscheidungen fallen dann sonntags ab 13:05 Uhr in Durchgang zwei. Zusätzlich werden beide Zeittrainings und Rennen im Live-Stream auf adac.de/motorsport, der ADAC GT Masters Facebook-Seite und bei youtube.de/adac ausgestrahlt.