Sonntag, 21. Oktober 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Chevrolet Cup
04.05.2018

Doppelsieg für David Wassermann beim Saisonauftakt

Im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (FIA WTCR) fand vom 27. bis 29. April 2018 der diesjährige Saisonauftakt des Chevrolet Cruze Eurocup auf der Formel-1-Rennstrecke am Hungaroring (HU) statt. Vor abertausenden Fans fieberten die Rennfahrer dem Saisonstart entgegen und der anspruchsvolle Streckenverlauf des Hungarorings sollte die Erwartungen der Fans nicht enttäuschen.

Für den Chevrolet Cruze Eurocup waren die Rennen im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (FIA WTCR) ein kleiner Ritterschlag, konnten sich die Fahrer doch so in einem hochkarätigen Umfeld den potentiellen Sponsoren und Teamchefs präsentieren. Einen TV-Zusammenschnitt der Serie gab es sogar im Fernsehen auf Eurosport zu sehen.


Sehenswerte Tourenwagen-Action in beiden Rennläufen

Nach dem freien Training und dem ersten offiziellen Zeittraining gingen die Fahrer bereits am Freitag in das erste Rennen, welches mit einem stehenden „Grand-Prix-Start“ gestartet wurde. Nach dem Erlöschen der Startampeln gelang es David Wassermann (DE, Toyo Tires Motorsport) seine Pole-Position in die erste Runde zu retten, dahinter waren ihm jedoch Marcus Zeiner (AT, Mainfranken Motodrom Racing) und Fabian Heggli (CH, Magnet-Shop.net Racing) auf den Fersen. Sowohl Zeiner als auch Heggli kamen dabei immer besser mit dem Chevrolet Cruze Eurocup Rennwagen zu recht, und konnten ihre Rundenzeiten stetig nach unten verbessern.


Hitzeschlacht am Samstag wird abermals von Wassermann für sich entschieden

Die ungarische Sonne brannte in der Zwischenzeit immer heißer auf die Rennstrecke und die Fahrer mussten auch physisch Alles geben um die volle Leistung im Rennwagen abrufen zu können. Nachdem David Wassermann das erste Rennen für sich entschieden hatte, legte er auch in Rennen zwei eine souveräne Vorstellung hin. Die Verfolger kamen zwar immer näher, doch der junge Rennfahrer aus Babenhausen ließ nichts anbrennen und erreichte den zweiten Sieg vor Marcus Zeiner und Fabian Heggli die das Podium komplettierten.

Anzeige
Nun fiebern die Fahrer bereits dem nächsten Rennwochenende am hochmodernen Red Bull Ring in Österreich vom 17. bis 20. Mai 2018 entgegen. Hier kann der Chevrolet Cruze Eurocup auf ein volles Starterfeld zählen.