Sonntag, 26. März 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
16.03.2017

WSK Master Series bereit für Runde 3

Die WSK Super Master Series geht vom 16. bis 19. März 2017 in die dritte Runde des hochkarätigen Championats. Gestartet wird dabei in den Klassen 60 Mini, OK Junior, OK und KZ2. Gastgebend wird die 1.250 Meter lange Strecke von La Conca in Muro Leccese (IT) sein und die rund 250 Piloten begrüßen.

Im Feld der 60 Mini-Piloten wird Andrea Antonelli (Tony Kart / Vortex) als Favorit auf den Sieg gehandelt. Der Meisterschaftsführende kann selbstbewusst an den Start rollen, blickt er doch auf ein starkes Rennen bei der zweiten Runde in Laghi (IT) zurück. Als einzige deutsche Vertreterin in den Reihen der Mini-Piloten wird Lilly Zug (CRG / TM) versuchen, sich auf internationalem Terrain gegen die Konkurrenz duchzusetzen.

Anzeige

Die OK-Junior-Kategorie wurde bisher von Andrea Rosso (Tony Kart / Vortex) dominiert. Der junge Italiener kann sich mit seiner Pace und Abgeklärtheit auch Chancen für das kommende Rennen in Muro Leccese ausrechnen. Jack Doohan (FA Kart / Vortex) und Pavel Bulantsev (Tony Kart / Vortex) werden jedoch alles entgegensetzen, um den Tabellenführer in seine Schranken zu verweisen. Salman Owega (Tony Kart / Vortex) und Marius Zug (CRG / TM) werden als deutsches Duo mit ihrem Potenzial versuchen, ein gutes Ergebnis zu erringen.

In den Reihen der OK-Piloten konnten bislang die erfahrenen Piloten den Ton angeben. Insbesondere Clément Novalak (Tony Kart / Vortex) und Ulysse de Pauw (Kosmic / Parilla) machten einen starken Eindruck an den ersten zwei Wochenenden der WSK-Super-Masters-Series-Saison. Doch zunehmend üben auch Ex-Junioren wie David Vidales (Tony Kart / Vortex) Druck auf die etablierten Fahrer aus. Als Teil der aufstrebenden Garde werden auch die deutschen OK-Piloten Luca Lippkau (Tony Kart / Vortex), Niklas Krütten (FA Kart / Vortex), Jusuf Owega (Tony Kart / Vortex) und David Schumacher (Tony Kart / Vortex) versuchen, ihre Performance auszuspielen.

Bas Lammers (Sodi / TM), Anthony Abasse (Sodi / TM) und Marco Ardigo (Tony Kart / Vortex) führen in genannter Reihenfolge im Championat die KZ2 an den Start. Auch an diesem Wochenende wird von diesem Trio ein spannender Kampf um dem Sieg erwartet. Die deutschen Farben wird Maximilian Paul (DR / Modena) vertreten.
 
Alle Infos, Live-Timing und Live-Stream gibt es im Web auf www.wsk.it.