Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
TCR Germany
06.07.2017

Tim Zimmermann hat gute Erinnerungen an Oschersleben

Nach dem Saisonauftakt Ende April in Oschersleben kehrt die ADAC TCR Germany zum dritten Durchgang wieder zurück in die Motorsport Arena. Bereits zum Start zeigte Zimmermann seine Leistungsfähigkeit und möchte auch diesmal daran anschließen.

In diesem Jahr wartet in der Tourenwagenrennserie ADAC TCR Germany eine harte Aufgabe. Über 40 Fahrzeuge haben sich eingeschrieben und treten an den sieben Rennwochenenden gegeneinander an. Der Saisonstart des Langenargeners Tim Zimmermann war zweigeteilt. Während des Auftaktes in Oschersleben fuhr er gemeinsam mit seinem neuen Team Target Competition auf das Siegerpodium. Auf dem Red Bull Ring in Österreich hatte er Pech und trat mit einer mageren Ausbeute die Heimreise an.

Anzeige
„Das Jahr ist wirklich speziell. Beim Auftakt hatte ich in den Trainings technische Probleme, doch in den Wertungsläufen lief es dann durchweg gut. Leider kann man das vom Red Bull Ring nicht behaupten. Nach einem technischen Problem im Zeittraining, war es dann schwer in solch einem Feld Boden gut zu machen“, fasste der 20-Jährige zusammen.

In Oschersleben soll sich das Blatt aber wieder wenden. Die ADAC TCR Germany startet dort im Rahmenprogramm der TCR International Series. Tim fiebert dem Start schon mit Spannung entgegen: „Ich war in den vergangenen Tagen gemeinsam mit meinem Sponsor Profi-Car in China und freue mich jetzt wieder auf meinen Audi RS3 LMS. Meine Ambitionen sind klar gesteckt, ich möchte um den Sieg kämpfen.“

Bereits am Freitag absolviert die ADAC TCR Germany ihre beiden freien Trainings. Das Zeittraining (10:00 Uhr) und erste Rennen (16:50 Uhr) finden am Samstag statt. Um 10:15 Uhr fällt dann am Sonntag der Startschuss zum zweiten Wertungslauf.