Dienstag, 24. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rok Cup
10.10.2017

434 Rokker bereit für Weltfinale

Am kommenden Wochenende treffen die weltbesten Rok-Piloten aufeinander. Auf dem 1.200 Meter langen Kurs von South Garda Karting (IT) findet die 15. Auflage des Rok Cup International Finals statt und begrüßt insgesamt 434 Teilnehmer.
 
Gestartet wird in den Klassen Mini Rok, Junior Rok, Senior Rok, Super Rok und Shifter Rok. Auch eine deutsche Delegation wird das Rok-Kräftemessen in Angriff nehmen. Bei den Minis geht das Quintett Gino Nehmer, Justin Gerritz (beide KSM Schumacher Racing Team), Nico Spindler (AHS Racing Team), Tim Melzer (Gulsiar Racing) und Sebastian Kraft (Innovate Competition) auf die Reise. Bei den Senioren vertreten Gilian Lipinski, Felix Scholz, Konstantin Kapetanidis (alle KSM Schumacher Racing Team), Marcel Mayer (Zanchi Motorsport) Phill Hill (CRG Holland) sowie Marcel Prokscha Koeppen die deutschen Farben. Zeid Firas Tajo (KSM Schumacher Racing Team), Maik Neehoff, Alicia Spindler (AHS Racing Team) und Tim Hartelt greifen bei den Junioren ins Lenkrad.
 
Ein prominentes Highlight stellt der Start von Ex-Formel-1-Pilot Rubens Barrichello in der Rok-Shifter-Klasse dar. Der Brasilianer trat bereits 2017 an und war vom Event dermaßen begeistert, dass er dieses Jahr eine Wiederholung anstrebt.
 
Los geht es bereits am Mittwoch mit den Freien Trainings. Donnerstag stehen die Zeittrainingssitzungen und die ersten Vorläufe auf dem Programm. Die Heats nehmen auch den gesamten Freitag in Anspruch, bevor es am Samstag für die besten Piloten in die Finalrennen sowie Trophy-Wertungen geht.
 
Alle Informationen, Live-Stream und Live-Timing gibt es im Web unter www.vortex-rok.com.