Samstag, 23. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
04.05.2017

Heimspiel für die Piloten der Peugeot Rally Academy

Für die beiden spanischen Piloten der Peugeot Rally Academy steht am kommenden Wochenende das Saisonheimspiel an. Beim zweiten Lauf der FIA-Rallye-Europameisterschaft ERC, der Rally Islas Canarias auf den Kanaren, wollen Pepe López und José Antonio Suárez mit ihren Peugeot 208 T16 erneut um Top-Platzierungen kämpfen.

Nach Testfahrten in Frankreich ist das Team der Peugeot Rally Academy für den bevorstehenden Lauf gut gerüstet. Der spanische Asphaltklassiker stellt die Fahrer vor gänzlich andere Herausforderungen als der Schotterauftakt in Portugal. Die Rallye ist deutlich schneller, zudem wird eine höhere Konkurrenzdichte erwartet. López und Suárez wollen den heimischen Fans dennoch ein unvergessliches Wochenende bescheren.

Anzeige
Nach Platz drei in der neuen ERC Junior U28 für Piloten unter 28 Jahren beim ersten Saisonlauf wollen López und Co-Pilot Borja Rozada ihre gute Form fortsetzen. Für die Vierten der Gesamtwertung spielt bei ihrer ersten Asphaltrallye im Peugeot 208 T16 jedoch auch das Sammeln von Erfahrung eine wichtige Rolle.

Jóse Antonio Suárez und Beifahrer Cándido Carrera schieden in Portugal im Kampf um die Podestplätze vorzeitig aus. Nun sollen sie auf den Kanaren möglichst viele Punkte und neues Selbstbewusstsein sammeln. Dass sie schnell genug sind, um in der ERC Junior U28 unter die Top Drei zu fahren, haben sie bereits gezeigt.


Stimmen vor der Rallye

Laurent Guyot, Direktor Peugeot Rally Academy: „Die Rally Islas Canarias unterscheidet sich deutlich vom Saisonauftakt auf den Azoren. Für die Fahrer ist es wie ein Neustart im Peugeot 208 T16. Es ist sehr wichtig für Peugeot Sport, dass beide Autos ins Ziel kommen und den Sieg von Kevin Abbring für Peugeot Belux am vergangenen Wochenende bei der Rallye Wallonie bestätigen.“ 

Pepe López, Peugeot 208 T16 #6: „Wir freuen uns auf die Rally Islas Canarias. Es ist unsere Heimrallye und ich kann es nicht erwarten, vor den spanischen Fans zu starten. Die Rallye wird schwierig, da es viele starke Konkurrenten gibt und wir wissen, dass wir noch viel lernen müssen. Wir werden von Start bis Ziel unser Bestes geben und hoffentlich ein gutes Ergebnis für das Team und für unsere Meisterschaftschancen einfahren.“

Jose Antonio Suárez, Peugeot 208 T16 #5: „Ich bin für unsere Heimrallye sehr motiviert. Mein Ziel auf den Kanaren ist es – wie jedes Mal, wenn ich den Helm aufsetze –, so professionell wie möglich zu sein und alles zu tun, um ein gutes Ergebnis zu holen. Das Team und auch das Auto sind großartig. Wir haben also alle Zutaten für viel Spaß und ein erfolgreiches Wochenende. Das Hauptziel ist es, so viele Punkte wie möglich zu sammeln und Selbstvertrauen für den Rest der Saison zu tanken.“