Freitag, 18. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Super Cup
31.07.2017

Podest für Fach Auto Tech in der B-Wertung

Die Mannschaft von Fach Auto Tech beendet das fünfte Saisonwochenende des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Hungaroring mit einem freudigen und einem traurigen Auge. Nach der starken Performance im Qualifying musste sich das Team mit den Plätzen 18, 19 und 20 zufriedengeben. Einziger Wermutstropfen für die Schweizer: In der B-Wertung gelang es Glauco Solieri, den dritten Rang einzufahren und sich somit wichtige Punkte in seiner Klasse gutschreiben zu lassen. 

Am letzten Juliwochenende stand für Fach Auto Tech der nächste Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup vor den Toren Budapests auf dem Programm. Mit grossen Erwartungen reiste die Mannschaft aus Sattel zum vermutlich heissesten Rennen der Saison. Nach einem erfolgreichen Gaststart in der GT3 Cup Challenge Central Europe, wo Josh Webster einen Sieg und Matt Campbell einen zweiten Platz einfahren konnten, peilte Fach Auto Tech auch im Supercup das Podium an.

Anzeige
Nachdem der Australier mit Startplatz fünf und sein britischer Teamkollege mit Rang acht unter ständig wechselnden Streckenbedingungen im Qualifying überzeugen konnten, verlief das Rennen für die Porsche-Piloten nicht wie erhofft. Aufgrund eines Kupplungsdefekts musste Matt Campbell zum Anfahren von seinem Team angeschoben werden und das Rennen aus der Boxengasse in Angriff nehmen. 

„So haben wir uns das Wochenende in Ungarn natürlich überhaupt nicht vorgestellt“, sagt Teamchef Alex Fach enttäuscht. „Das Rennen nach einem starken Qualifying ausserhalb der Top-Ten zu beenden, ist kein tolles Gefühl. Dennoch freue ich mich darüber, dass Glauco in seiner Klasse mit dem dritten Rang einen weiteren Podestplatz bejubeln konnte.“


Starke Leistung von Glauco Solieri

Eine turbulente Anfangsphase mit mehreren Unfällen im Hinterfeld sorgte für viele Gelbphasen, die es den Fach Auto Tech-Piloten nicht ermöglichten, in den ersten Runden wie gewollt zu attackieren. Gegen Rennende glückte Josh Webster das Überholmanöver um Position sieben. Der folgende Konterversuch eines Kontrahenten sorgte jedoch für einen Dreher des Briten, worauf er nur als 18. die Ziellinie überquerte. Auf Platz 19 kam Matt Campbell ins Ziel, gefolgt von seinem Teamkollegen Glauco Solieri (Platz 20).

„Ich hatte einen guten Start und konnte den zweiten Platz in der B-Wertung zunächst verteidigen“, resümiert Glauco Solieri. „Doch das Fahrzeug hinter mir erwischte mich in einer Kurve und ich verlor mehrere Positionen. Am Ende kämpfte ich mich auf den dritten Rang zurück. Insgesamt kann ich jedoch mit dem Wochenende recht zufrieden sein.“

Die nächste Station des Porsche Mobil 1 Supercup führt die Schweizer Mannschaft in das belgische Spa-Francorchamps. Am Wochenende vom 25. bis 27. August wird Fach Auto Tech auf dem Kurs in den Ardennen alles daran setzten, den Rückschlag vom Hungaroring wieder auszugleichen. Für alle, die den Lauf in Ungarn verpasst haben, wiederholt Eurosport 1 das komplette Rennen am Dienstag, den 1. August, ab 23:00 Uhr.