Donnerstag, 9. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Motorsport XL Weekend
02.06.2017

Bentley unterstützt das Motorsport XL Weekend

Gleich mit drei verschiedenen Modellen unterstützt Bentley Motors die Rennleitung des Motorsport XL Weekend am Nürburgring (08. bis 10. Juni 2017).

"Es ist natürlich klasse, dass wir von Bentley Motors in dieser Form unterstützt werden und der Rennleitung drei verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung stellen können", so Veranstalter Ralph Monschauer.
Für die Fans lohnt sich also auch der Blick auf das Führungsfahrzeug. "Dabei hoffen wir aber, dass das Safety Car oder gar das Medical Car gar nicht zum Einsatz kommen soll", so nochmals Monschauer, der mit seinem Team ein beachtliches Programm in der Eifel auf die Bühne stellt und den Fans an zwei Tagen mit DMV GTC, DUNLOP 60, PCHC, Ferrari Racing Series, GLPpro und AvD Historic Race Cup sechs Serien präsentiert.

Anzeige
Bentley liefert den Flying Spur W12 S, Continental Supersports und Bentayga W12. Rennleiter Andreas Thamm teilt die Fahrzeuge dann ein. Sie kommen als Führungsfahrzeug, Safety Car und Medical Car zum Einsatz.

Bentley ist eine britische Marke und gehört seit 1998 zur Volkswagen AG. Seit jeher beliefert man das britische Königshaus mit seinen Modellen. Gegründet wurde Bentley im Jahr 1919 in London.

Bentley Contintal Supersports
Der Sechsliter-W12-Motor mit Biturboaufladung des Bentley Contintal Supersports leistet 710 PS bei einer Höchstgeschwindigkeit von 336 km/h und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden.

Bentley Bentayga
Das Luxus-SUV von Bentley gehört zu den Top-Autos mit 608 PS und bringt etwas mehr als 300 km/h auf die Piste.

Bentley Flying Spur W12 S
Vier Türen und schneller als fast jeder andere. Der Flying Spur spurtet von 0 auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Kein Wunder bei 635 PS erreicht er maximal 325 km/h bei einem Drehmoment von bis zu 820 Nm.