Dienstag, 22. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Lamborghini Super Trofeo
01.08.2017

Durchwachsenes Wochenende für Christopher Dreyspring in Spa

Am vergangenen Wochenende reiste Christopher Dreyspring zum vierten Lauf der Lamborghini Super Trofeo Europe nach Spa-Francorchamps (BE). Nach seinem ersten GT-Sieg beim Rennen in Paul Ricard (FR) lief es auf der Ardennenachterbahn allerdings nicht ganz nach Plan.
 
Im ersten Rennen des Wochenendes fuhr Dreysprings Teamkollege JiaTong Liang den Start-Stint und fiel nach einem Dreher auf Position 29 zurück. Bis zum Fahrerwechsel kämpfte sich der Chinese auf Rang 17 vor und übergab den 620 PS starken Huracan GT dann an Christopher Dreyspring. Der Nürnberger erkämpfte nach einer beherzten Fahrt noch Platz fünf im Gesamtklassement beziehungsweise Rang zwei in der PRO-AM-Wertung.
 
Als 13. ging das Fahrergespann ins zweite Rennen, wobei diesmal Dreyspring den ersten Stint fuhr. Bis zum Boxenstopp-Fenster konnte er den Boliden des VS-Racing-Teams auf P6 vorfahren. Nach der Übergabe an seinen Stallgefährten verlor man allerdings viel Zeit in einer Safety-Car-Phase und wurde letztlich nur auf Rang 14 abgewinkt. In der PRO-AM-Klasse reichte es immerhin zum vierten Platz.
 
„Auch wenn die Ergebnisse am Ende nicht ganz perfekt waren, so bin ich mit unserem Speed sehr zufrieden. Ich war zu jeder Zeit in der Lage, die Rundenzeiten der Top-Fünf zu fahren und am Ende des Tages haben wir sogar die Meisterschaftsführung zurückerobert”, fasst Dreypring seinen Einsatz in Belgien zusammen.
 
Vom 15. bis 17. September 2017 steht der nächste Lauf der Lamborghini Super Trofeo Europe auf dem Programm. Dann geht es für Christopher Dreysping zum deutschen Heimspiel auf den Nürburgring.