Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
25.10.2017

Lilly Zug wechselt zu TB Motorsport

In der Bambini-Klasse sorgte Lilly Zug in den vergangenen Jahren für Aufsehen und holte in 2017 den Titel beim ADAC Kart Bundesendlauf und dem ADAC Kart Cup. Zusätzlich gewann die Bayerin die Vizemeisterschaft im ADAC Kart Masters. In der kommenden Saison wartet auf sie nun die nächste Herausforderung. Lilly wechselt in das Team TB Motorsport und steigt zu den OK Junioren auf.

Das Lilly Zug das Zeug zu einer schnellen Rennfahrerin hat, hat die Fahrerin aus Mitterscheyern in dieser Saison eindrucksvoll bewiesen. Bis zum Ende kämpfte sie im ADAC Kart Masters um den Meistertitel bei den Bambini und holte sich am Ende die Vize-Meisterschaft. Damit aber nicht genug, gleich zwei Mal in Folge gewann sie den Ladies-Cup, beendete den ADAC Kart Bundesendlauf als strahlende Siegerin und holte den Titel im ADAC Kart Cup.

Anzeige
In 2018 wechselt sie nun in die nächsthöhere Klasse OK Junior. Dort wartet auf sie ein straffes Programm. Neben dem Start im ADAC Kart Masters, stellt Lilly sich der internationalen Konkurrenz in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft und der WSK Super Masters Series. Unterstützt wird sie dabei durch das erfolgreiche Team TB Motorsport. „Ich freue mich auf diese tolle Herausforderung und die Zusammenarbeit mit Thomas Braumüller und seinem Team. In den vergangenen Jahren gehörte die Mannschaft zu den deutschen Top-Teams auf internationalem Niveau und hat viele Titel gewonnen“, blickt Lilly gespannt auf die neuen Aufgaben. Als Mechaniker betreut sie weiterhin ihr Cousin Marco Zug.

Auch Teamchef Thomas Braumüller freut sich auf seinen Neuzugang: „Ich habe Lilly die vergangenen Jahre bereits beobachtet und bin überzeugt, dass wir für eine Überraschung sorgen können. Ihr Ehrgeiz ist groß und sie hat das nötige Selbstvertrauen der männlichen Konkurrenz Paroli zu bieten.“

Nicht vergessen möchte die Bayern aber auch die erfolgreiche Zeit mit ihrem vorherigen Team rl-competition.com: „Ich danke Robin Landgraf für die tolle Zusammenarbeit. Wir hatten vier erfolgreiche Jahre, in denen ich viel gelernt habe. Das werde ich so schnell nicht vergessen.“