Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
26.10.2017

Farnbacher Racing freut sich auf GT-Open-Finale in Barcelona

Für Farnbacher Racing stehen am kommenden Wochenende (27. bis 29. Oktober 2017) die letzten beiden Läufe der International GT Open in Barcelona an. Nach einigen Rückschlägen während der Saison möchte das Lichtenauer Team nun noch mal angreifen und die Saison mit einem guten Ergebnis beenden.

Wie gewohnt werden die beiden Brüder Dominik und Mario Farnbacher gemeinsam ins Lenkrad des Lexus RC-F GT3 greifen, um in Spanien auf Punktejagd zu gehen.

Leicht wird es allerdings auch bei den letzten beiden Läufen nicht. Die Konkurrenz in der GT Open ist stark, die Balance of Performance wurde jedoch wieder etwas zu Gunsten des Lexus angepasst. In Barcelona darf Farnbacher Racing den RC-F GT3 ein wenig tiefer einstellen, wodurch der japanische Rennwagen mehr Downforce bekommt.

Anzeige
Dominik Farnbacher wird allerdings mit einem Handicap in seinen letzten Lauf starten. Durch eine Berührung beim vergangenen Rennen in Monza wurde dem Ansbacher eine Rückversetzung um drei Startplätze auferlegt. Er wird versuchen, sich diese Positionen im Rennen zurück zu erobern.

Dominik Farnbacher: „Wir freuen uns auf das letzte GT Open Wochenende in Barcelona und hoffen, dass wir die Saison erfolgreich beenden können. Wir haben stark angefangen und mussten dann einige Rückschläge wegstecken. Gerade so ein Schaden wie in Monza ist nie schön, aber das Team hat super gearbeitet und den Lexus wieder fit für Barcelona gemacht. Die Konkurrenz ist stark, aber Mario und ich werden unser Bestes geben, bevor es in die Winterpause geht.“