Dienstag, 20. August 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Open
02.05.2017

European F3 Open-Rookiesieg für Jannes Fittje

Nach starken Wintertests reiste Janne Fittje hochmotiviert zum ersten Aufritt der European F3 Open im portugiesischen Estoril. Trotz turbulenter Rennen lieferte der Newcomer eine beeindruckende Vorstellung ab und eroberte die Führung in der Rookiewertung – im Gesamtklassement ist er Zweiter.

Aus dem verregneten Deutschland ging es für den 17-jährigen Jannes Fittje am vergangenen Wochenende nach Portugal. Im Autodromo Estoril fand der Auftakt der European F3 Open statt. Die 4.182 Meter lange Rennstrecke war von 1984 bis 1996 Austragungsort des Formel 1 Grand Prix von Portugal und liegt nur 25 Kilometer von Lissabon entfernt.

Anzeige
Bereits am Donnerstag ging es für Jannes mit seinem F3-Boliden auf die Strecke. Von Beginn an führte der Deutsche das Zeitentableau an und war bestens gelaunt: „Ich fühle mich sehr gut und möchte gerne so weiter machen.“ Doch im Zeittraining am Samstag kämpfte Jannes mit Problemen und wurde nur auf dem neunten Platz gewertet. „Gemeinsam mit meinem Team arbeiten wir an der Situation und sind sehr zuversichtlich wieder den Weg zurück zu finden“, fuhr der Förderpilot aus der Deutsche Post Speed Academy fort.

Aus dem Mittelfeld lieferte Jannes im ersten Rennen am Samstagnachmittag eine tolle Vorstellung ab und fuhr bis auf Rang vier nach vorne. Sein Kampfgeist wurde am Ende mit einem Sieg in der Rookiewertung und seinem ersten F3-Podium belohnt. „Ich bin sehr glücklich mit dem Rennausgang. Wir haben als Team einen tollen Job gemacht und den Anschluss zur Spitze wieder gefunden.“

Am Sonntag sorgte Regen für veränderte Bedingungen. Als Vierter im Qualifying knüpfte Jannes an das Ergebnis des Vortages an und auch im Rennen mischte er an der Spitze mit. Zu Beginn rutschte er zwar auf Platz fünf ab, kämpfte sich zum Ende aber wieder vor und war zweitbester Neueinsteiger. Nach der gelungenen Ausbeute führt der Schützling der ADAC Stiftung Sport die Rookiewertung an und ist Zweiter im Gesamtklassement.

Ende Mai geht es für Jannes nun weiter, dann ist das Championat in Spa-Francorchamps zu Gast. Die Ardennenachterbahn in Belgien kennt der Pilot aus dem Team Fortec Motorsport bereits aus seiner Formel 4-Zeit und peilt dort wieder das Podium an. „Dieses Wochenende war sehr lehrreich für mich. Das gesamte Team hat sehr gut zusammengearbeitet und zu dem Erfolg beigetragen. Ein großer Dank an meine Partner, Sponsoren und Förderer für die Unterstützung in dieser Saison“, sagte Jannes abschließend.