Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WEC
04.11.2017

Porsche 911 RSR erneut in der ersten Startreihe

Der Porsche 911 RSR nimmt das Sechsstundenrennen auf dem Shanghai International Circuit am Sonntag aus der ersten Startreihe in Angriff. Im Qualifying zum vorletzten Saisonrennen der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC fuhren Michael Christensen (DK) und Kévin Estre (FR) im 510 PS starken Rennwagen mit der Startnummer 92 die zweitschnellste Zeit in der Klasse GTE-Pro.

Auf dem 5,541 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs vor den Toren der chinesischen Wirtschaftsmetropole haben sie ihre zweite Pole-Position in dieser Saison nach dem Nürburgring nur um zwei Zehntelsekunden verpasst. Im zweiten vom Porsche GT Team eingesetzten 911 RSR mit der Startnummer 91 steht Richard Lietz (AT) und Frédéric Makowiecki (FR) als Siebte des Qualifyings im Rennen eine Aufholjagd bevor. In Fuji waren sie zuletzt von der Pole-Position gestartet. 

Anzeige
Auch in der Klasse GTE-Am steht ein 911 RSR in der ersten Startreihe. Das Porsche-Kundenteam Dempsey Proton Racing mit den in der FIA Endurance Trophy führenden Matteo Cairoli (IT), Christian Ried (Schönebürg) und Marvin Dienst (Lampertheim) holte, wie schon in Fuji, den zweiten Startplatz. In dieser Kategorie setzen Porsche-Kundenteams den 911 RSR des Modelljahres 2015 ein.

Das Rennen startet am Sonntag um 11.00 Uhr Ortszeit (04.00 Uhr MEZ). In voller Länge ist es von 03.30 bis 10.30 Uhr als kostenloser Livestream auf www.sport1.de zu sehen, ebenso live im Pay-TV bei Motorsport.TV von 03.45 bis 10.15 Uhr. Sport 1 überträgt von 06.00 bis 08.00 Uhr live und liefert gegen 10.30 Uhr den Zieleinlauf nach. Eurosport ist von 08.30 bis 10.15 Uhr live dabei. Die in der Basisversion kostenlose FIA WEC App bietet gegen Gebühr das komplette Rennen als Livestream plus aktueller Zeitnahme.