Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT World Cup
16.11.2017

Schnellste Zeit für Maro Engel beim 1. Freien Training in Macau

Maro Engel (Mercedes-AMG Team GruppeM Racing AMG GT3) konnte sich in Macau beim FIA GT World Cup 2017 im ersten Freien Training last minute die Bestzeit sichern: In der letzten Runde fuhr er eine Zeit von 2 Minuten und 18.948 Sekunden, sein Teamkollege Raffaele Marciello folgte hinter ihm mit einer Rundenzeit von 2 Minuten und 18.969 Sekunden.

Insgesamt konnte Mercedes-Benz in der 30-minütigen Session alle ersten drei Plätze belegen, denn Edoardo Mortara (Mercedes AMG Team Driving Academy AMG GT3) – mit zwei F3- und drei GT-Siegen wohl der erfolgreichste Macau-Teilnehmer im Feld – rundete die Top-Drei mit einer Zeit von 2 Minuten und 19.105 Sekunden ab. Mortaro ist 2017 erstmals mit Mercedes in Macau am Start.

Anzeige
Der zweimalige Formel-3-Sieger Felix Rosenqvist, der zum ersten Mal in der GT-Kategorie startet, fuhr mit dem einzigen Ferrari im Feld die sensationelle viertschnellste Zeit (2 Minute und 19.249 Sekunden) ein.

Macau-Debütant Robin Frinjs (Audi Sport Team WRT R8 LMS) war ebenfalls sensationell unterwegs und fuhr bei seiner ersten Sichtung der knappen 6,12 Kilometer langen Strecke die fünftschnellste Zeit.

Insgesamt sieben Marken kämpfen 2017 in Macau um den FIA GT World Cup. Schnellster BMW war Augusto Farfus (Schnitzer M6) auf Rang acht. Darryl O'Young holte sich vor seinem Craft Bamboo Teamkollegen Laurens Vanthoor (Rang 12) den zehnten Platz für Porsche. Mirko Bortolotti (FF Racing Team von ACM) wurde 13. für Lamborghini und Renger Van der Zande wurde 19. beim Debüt im Honda NSX GT3.