Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT World Cup
18.11.2017

Lucas di Grassi startet - Fabian Plentz leider nicht

HCB Rutronik Racing wird nach dem Massencrash beim heutigen Quali-Rennen des FIA GT World Cup nur noch mit einem Fahrzeug an den Start gehen können. Wir sprachen mit Teammanager Fabian Plentz.

Fabian, dieses Jahr hattest du kein Glück in Macau! Wichtigste Frage vorweg: Gibt es bei Lucas oder dir eine Verletzung?
Fabian Plentz: „Nein, uns geht es beiden gut und wie ich gehört habe, ist niemand etwas ernsthaft passiert. Insofern ist das schon einmal sehr gut.“

Wie sieht es mit dem Start morgen aus?
„Bei mir wird es leider nicht klappen. Wir hatten nur die Chance noch ein Auto an den Start zu bringen und das gesamte Team hat sich dann für Lucas di Grassi entschieden. Ich werde mich auf die Aufgaben als Teammanager konzentrieren.“

Anzeige
Es gab keine Chance dem Massencrash zu entkommen?
„Nein, man konnte es erst relativ spät sehen und man muss darauf hoffen, dass hinter der nächsten Kurve nichts steht. Das ist bei einem Straßenkurs einfach so. Es ging ja alles relativ schnell und die Streckenposten konnten nicht mehr so schnell reagieren.“