Freitag, 24. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT World Cup
12.11.2017

HCB-Rutronik Racing top motiviert für Weltfinale Macau

Der Countdown läuft: Am Donnerstag startet der Macau Grand Prix, eine der größten Herausforderungen im Motorsport. HCB-Rutronik Racing ist mit zwei Audi R8 LMS Fahrzeugen am Start. In den Cockpits sitzen der FIA Formel-E-Weltmeister Lucas di Grassi und der aktuelle DMV GTC-Champion Fabian Plentz. Am Samstag präsentierte das Team bei der offiziellen Eröffnungsfeier die beiden Audi R8 LMS und gab einen Vorgeschmack auf das spektakuläre Motorsport-Event.
 
HCB-Rutronik Racing könnte der erfolgreichen Titelverteidigung in der DMV GTC-Meisterschaft ein weiteres Highlight folgen lassen. Mit Lucas di Grassi geht für das Team ein internationaler Top-Fahrer an den Start, der sich im anspruchsvollen Kurvengeschlängel von Macau bestens auskennt. Schon 2004 und 2005 nahm der heute 33-Jährige dort am legendären Formel-3-Rennen teil und holte einen dritten Platz und einen Sieg.
 
„Ich freue mich auf die Rückkehr nach Macau und vor allem auch auf die Zusammenarbeit mit HCB-Rutronik Racing“, sagt Lucas di Grassi. „Ich kann es kaum erwarten, den Audi R8 LMS auf der Strecke das erste Mal zu fahren. Es wird sicher spannend, mit einem GT-Auto über den engen Kurs zu fahren. Ich hoffe auf ein starkes Ergebnis.“
 
HCB-Rutronik Racing nimmt in Macau am FIA GT World Cup teil. Die Veranstaltung besteht aus zwei freien Trainings, einer Qualifikation, einem Qualifikations-Rennen über zwölf und einem Hauptrennen über insgesamt 18 Runden. Der Macau Grand Prix wird seit 1954 in der ehemaligen portugiesischen Kolonie ausgetragen und gilt als eines der härtesten Rennen weltweit. Neben den Rennen der Supersportwagen-Kategorie finden am Wochenende auch Tourenwagenrennen, Formel-3-Rennen und Motorrad-Rennen statt. Das Rennwochenende wird daher auch das Weltfinale der jeweiligen Rennkategorien genannt.
 
„In Macau ist es enorm wichtig, sehr präzise zu fahren, da es keinerlei Auslaufzonen gibt“, sagt Fabian Plentz, der 2016 schon für HCB-Rutronik Racing in Macau startete und dieses Jahr Meister in der DMV GTC wurde. „Ein kleiner Fehler kann dich schon aus dem Rennen werfen. Das macht das Rennen extrem hart aber auch sehr reizvoll.“
 
Zeitplan Macau Grand Prix*:
Donnerstag, 17. November:

12:30-13:00 Uhr – 1. Freies Training
 
Freitag, 18. November:
10:40-11:10 Uhr – 2. Freies Training
14:55-15-25 Uhr – Qualifikation
 
Samstag, 19. November:

12:10-13:10 Uhr – Qualifikations-Rennen (12 Runden)
 
Sonntag, 20. November:

12:55-14:15 Uhr – Rennen (18 Runden)

*Ortszeit (MEZ +7 Stunden)