Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA GT World Cup
18.11.2017

HCB-Rutronik Racing-Piloten in Massencrash verwickelt

HCB-Rutronik Racing musste im Qualifikations-Rennen zum Macau Grand Prix einen herben Rückschlag verkraften. Durch eine Massenkarambolage auf dem engen Straßenkurs wurde über die Hälfte des Starterfeldes aus dem Rennen gerissen, darunter auch die Audi R8 LMS der HCB-Rutronik Racing Piloten Lucas di Grassi und Fabian Plentz.
 
Mercedes-Pilot Daniel Juncadella war in der Police-Kurve in die Leitplanken eingeschlagen und hatte damit eine Kettenreaktion ausgelöst. Nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen, verkeilten sich ineinander und blockierten die gesamte Strecke. Lucas di Grassi und Fabian Plentz wurden ebenfalls Opfer dieses Zwischenfalls und mussten das Qualifikations-Rennen über insgesamt 12 Runden nach nur einer halben Runde aufgeben.
 
„Das ist natürlich unglaublich schade“, sagte Lucas di Grassi nach dem Zwischenfall. „Wir hatten eine gute Ausgangslage für das Rennen, doch leider konnte ich nicht mehr ausweichen und krachte in die Unfallstelle hinein, anschließend fuhren mir noch einige Autos ins Heck. Hoffentlich können unsere Jungs die Autos bis zum Rennen morgen wieder reparieren.“
 
Beide Fahrer blieben bei dem Zwischenfall unverletzt, die beiden Audi R8 LMS Fahrzeuge wurden jedoch stark beschädigt. Die Mechaniker von HCB-Rutronik Racing legen nun eine Nachtschicht ein, um beide Autos wieder startklar zu machen. Sollte das gelingen, wird Lucas di Grassi von Position 16, Fabian Plentz von Platz 20 starten. Rennstart ist um 12:10 Uhr (MEZ + 7 Stunden).