Freitag, 20. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Dacia Logan Cup
10.10.2017

Dennis Bröker selbstbewusst vor ADAC-Logan-Cup-Wochenende

Die zweite Saisonhälfte des ADAC Logan Cup Markenpokals startet am kommenden Wochenende (14./15. Oktober 2017) mit zwei Meisterschaftsläufen auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke. Der Bad Salzufler Tourenwagenrennfahrer Dennis Bröker (23) gibt sich selbstbewusst, nachdem er nach einem ereignisreichen vierten Saisonlauf in der seit 2006 stattfinden Rennserie knapp an einer Sensation vorbeischrammte. 

Durch eine Disqualifikation beim vierten Rennen belegt er zur Saisonmitte mit Pfister Racing den fünften Platz von 14 Teams. Zunächst sah es nach dem bereits zweiten Podestplatz in Folge aus. Im Qualifying konnte Dennis Bröker die drittschnellste Zeit und damit den besten Startplatz der Saison für Pfister Racing herausfahren, was eine gute Ausgangsposition für das 2-Stunden Tourenwagenrennen in der Magdeburger Börde darstellte. Bei seinem ersten Start im Tourenwagensport reihte er sich auf Platz fünf ein und fuhr innerhalb der ersten halben Stunde mit dem Logan (#211) erneut auf Platz drei.

Anzeige
Während des Fahrerwechsels kam es zu einer eine Code 60 Phase. Dadurch konnte Brökers Team in der Boxengasse Zeit gut machen. Sein Teamkollege sicherte mit konstanten Zeiten Platz drei und Bröker übernahm für die letzte halbe Stunde bei einsetzendem Regen das Lenkrad und fuhr souverän auf Platz drei über die Ziellinie. Mit diesem Ergebnis hätten sie zur Saisonmitte den dritten Platz der Meisterschaft belegt. „Nach dem Rennen legte ein Konkurrent Protest gegen den Endschalldämpfer ein, welcher die komplette Saison zuvor bei jedem Rennen ohne Beanstandungen von immer den selben technischen Kommissaren abgenommen wurden. Diesmal erfolgte allerdings ein Wertungsausschluss“, so Bröker.

„Dies hat uns eine erneut überzeugende Leistung zunichte gemacht. Die Reaktion der Konkurrenz auf unsere gute Performance hat uns eindeutig gezeigt, dass sie mit allen Mitteln, auch abseits der Rennstrecke, versucht uns in der Meisterschaft auf Distanz zu halten. Wir werden am kommenden Wochenende mit Leistung auf der Rennstrecke entsprechend antworten. Am Ende der Saison werden die beiden schlechtesten Ergebnisse gestrichen, sodass wir nach wie vor alle Möglichkeiten haben“, sagte Dennis Bröker vor den kommenden Rennen.

Die Läufe fünf und sechs werden am 14. und 15. Oktober in der 1997 eröffneten Motorsportarena Oschersleben ausgetragen und vom ADAC Ostwestfalen-Lippe veranstaltet.