Samstag, 16. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DKM
01.06.2017

Tim Tröger setzt positiven Trend in Kerpen fort

Die Saison für Tim Tröger läuft bislang absolut nach Plan. Erst der Traum-Einstand beim ADAC Kart Masters in Ampfing, dann das tolle letzte Rennen beim ersten Event der Deutschen Kart Meisterschaft. Zur zweiten Station der höchsten Kartrennserie in Deutschland reiste der CRG TB Racing Team-Schützling mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen nach Kerpen und setzte seinen positiven Saisonverlauf weiter fort. 

Bei optimalen Verhältnissen und Temperaturen über 30 Grad versetzte er seine Konkurrenz regelrecht ins Schwitzen. Zunächst sah es zwar im Zeittraining mit Platz 22 noch nicht ganz so gut aus, doch schon in den Heats zeigte er seine eigentliche Stärke. Der junge Pilot aus Sachsen startete jeweils eine tolle Aufholjagd und belegte die Positionen vier und acht in den Heats. In Addition mit den Ergebnissen seiner Konkurrenten ergab das den vielversprechenden siebten Platz für die Rennen. „Im Zeittraining hatte ich keine perfekte Runde. Das Teilnehmerfeld hängt so eng zusammen, da darf man sich keinen Fehler erlauben. Zum Glück lief es dann in den Vorläufen deutlich besser“, analysierte der 15-jährige am Abend.

Anzeige
Den siebten Platz behauptete er dann auch im ersten Wertungslauf und zog nun noch mehr Vertrauen in sein Material und seine eigenen Stärken aus dem Rennen: „Jetzt möchte ich noch einmal wirklich alles reinwerfen und Vollgas geben. Das Motto lautet: Volle Attacke.“ Mit dieser kämpferischen Einstellung raste er im Anschluss um die Kurven des 1.107 Meter langen Erftlandrings und belohnte sich mit dem vierten Platz im letzten Durchgang des Wochenendes. Dadurch verbesserte sich der Förderpilot des ADAC Sachsen e.V. auch in der Gesamtwertung auf den sechsten Rang und befindet sich in Schlagdistanz zu den Toprängen. 

„Ich freue mich riesig über die tollen Ergebnisse vom Wochenende. Erst sah es nicht ganz so gut aus, aber dann konnten wir richtig schnell in unseren Rhythmus finden und viele Plätze gutmachen. Das stimmt mich mehr als zuversichtlich für die kommenden Aufgaben“, war er am Sonntagabend hochzufrieden. 

Für Tim Tröger und sein CRG TB Racing Team geht es jetzt in gut drei Wochen zum ADAC Kart Masters nach Wackersdorf. Auf dem Prokart Raceland will der ehrgeizige Senior-Pilot an seine Leistungen anknüpfen und auch in der Oberpfalz wieder ganz vorne stehen.