Samstag, 25. November 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Audi TT Cup
16.10.2017

Philip Ellis gewinnt den Audi Sport TT Cup 2017

Philip Ellis gewann mit einer souveränen Leistung auf dem Hockenheimring vorzeitig den Audi Sport TT Cup 2017. Dem 25 Jahre alte Rennfahrer gelang beim vorletzten Rennen der Saison sein fünfter Sieg. Damit hat er 28 Punkte Vorsprung auf den Spanier Mikel Azcona, der ihn beim noch ausstehenden Finallauf nicht mehr einholen kann.

Philip Ellis hat sich den entscheidenden Vorteil bereits im Qualifying verschafft: Er sicherte sich die Pole-Position. Titelkontrahent Mikel Azcona dagegen startete als Vierter in das Rennen. In einer kampfstarken Anfangsphase verbesserte sich der Spanier bis auf die zweite Position. Er konnte den Führenden allerdings nicht mehr angreifen, fiel kurzzeitig sogar auf Platz drei zurück, kämpfte sich schließlich aber wieder auf Platz zwei vor. Nach dem Polen Jan Kisiel (2015) und dem Finnen Joonas Lappalainen (2016) ist Philip Ellis der dritte Champion in dem Markenpokal von Audi. 

Anzeige
„Philip ist ein würdiger Champion und hat sich heute vorzeitig zum Meister gekrönt“, sagte Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Er hat in seiner zweiten Saison im Audi Sport TT Cup eine gesunde Mischung aus Renntempo, Intelligenz und Angriffslust gezeigt. Fünf Siege und insgesamt zehn Podestplätze unterstreichen seine Qualitäten. Er darf sich in der nächsten Saison auf ein Förderpaket von 150.000 Euro im Programm von Audi Sport customer racing freuen.“ 

Hinter Philip Ellis dominierte ein spannender Kampf. Keagan Masters aus Südafrika, der Niederländer Milan Dontje und Mikel Azcona kämpften um die besten Verfolgerpositionen. Nach seinen beiden Siegen zuvor am Red Bull Ring war Keagan Masters erneut der beste Rookie im Feld und musste sich im Rennen lediglich den beiden Titelkontrahenten beugen. Der 17 Jahre alte Neueinsteiger errang in Hockenheim seinen vierten Pokal in diesem Jahr, Dontje belegte hinter ihm Platz vier.

Erneut erlebte das Publikum zwei Gaststarter. Bester Einladungsfahrer war mr.goodlife, der als anonymer Charakter für ein Lifestyle-Portal am Start war und Platz zwölf belegte. Direkt dahinter folgte Daniel Grunenberg, ein Mitgründer der Elektropop-Band Glasperlenspiel. Nachdem sich die regulären Teilnehmer am Samstagabend ein letztes Mal beim Finallauf messen, beschließt das Audi TT cup Race of Legends am Sonntag die dreijährige Markenpokal-Geschichte. Viele der größten Rennfahrer aus der Motorsport-Geschichte von Audi übernehmen dann die Rennwagen der Junioren und kämpfen um die Ehre der besten Legende.