Montag, 11. Dezember 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Audi TT Cup
28.11.2017

Abt Sportsline organisiert Audi Sport ABT TT Cup

Der TT Cup lebt: Nachdem Audi den Markenpokal nach drei Jahren wie geplant beendet hat, wird ABT Sportsline das beliebte Championat ab der Saison 2018 in Eigenregie an den Start bringen. Sechs Doppelrennen im Rahmen der DTM sind geplant.

Motorsportfans werden den Audi TT auch zwei Jahrzehnte nach der erstmaligen Vorstellung der Baureihe weiterhin auf der Rennstrecke sehen: Mit Unterstützung von Audi und weiteren Partnern ist es ABT Sportsline gelungen, den Audi Sport ABT TT Cup – so der neue Name – auch für die kommende Saison auszuschreiben. Insgesamt zwölf Rennen werden an sechs DTM-Wochenenden ausgetragen. Interessierte Fahrer können sich ab sofort bewerben.

Anzeige
„Kaum ein anderes Auto mit den vier Ringen genießt einen solchen Kultstatus wie der TT“, sagt Hans-Jürgen Abt, Geschäftsführer der ABT Sportsline GmbH. „Wir haben deshalb nach dem Saisonfinale in Hockenheim Gespräche mit Audi, Fahrern und Partnern geführt und waren uns alle einig: Diese automobile Ikone gehört auch auf die Rennstrecke. Ich freue mich, dass es mit vereinten Kräften geklappt hat, den Cup weiter starten zu lassen.“

Das Jahr 2018 bedeutet dabei für den Audi TT und ABT Sportsline gleichermaßen einen runden Geburtstag: Im Herbst 1998 kam das Coupé auf den deutschen Markt, es ist mittlerweile in der dritten Generation erhältlich und sorgt mit seiner unverwechselbaren Silhouette und Sportlichkeit für Furore. Ebenfalls 1998 startete für ABT die Ära der Volkswagen-Markenpokale: zunächst mit dem VW Lupo, später mit dem Polo und dem Scirocco und schließlich mit dem Audi TT. Immer dabei: Projektleiter Hans Top, unter dessen erfahrener Regie der Markenpokal auch 2018 ausgetragen wird.

Die Serie hat sich im Rahmenprogramm der DTM bestens etabliert, verschiedenen Talenten bereits den Aufstieg in die TCR-Kategorie und in den GT3-Sport ermöglicht, richtet sich aber an Piloten jeden Alters. Perfekte Chancengleichheit garantieren die Vorbereitung und der zentrale Einsatz der Cup-Rennwagen bei ABT Sportsline. Alle Autos sind identisch aufgebaut, verfügen über einen Vierzylinder-Turbomotor und ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic mit Wippenschaltung. Die Zweiliter-Aggregate leisten 228 kW (310 PS). Durch ein Push-to-Pass-System lassen sich kurzzeitig 250 kW (340 PS) mobilisieren, um Überholvorgänge zu erleichtern.

Die Bewerbungsphase für den Audi Sport ABT TT Cup hat bereits begonnen. Interessierte Fahrer können sich unkompliziert unter der E-Mail-Adresse 
audisportabtttcup@abt-motorsport.de melden und erhalten dann alle Unterlagen und Informationen.