Samstag, 21. Oktober 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Kart Masters
05.10.2017

Gelungener ADAC Kart Masters-Abschluss für RTG Kartsport

Mit zwei Piloten machte sich das RTG Kartsport Team auf den Weg ins bayerische Wackersdorf, um beim Saisonfinale des ADAC Kart Masters einen gelungenen Abschluss zu feiern. Rookie Paul Enders überzeugte erneut bei den Junioren und Kart-Rückkehrer Niklas Kry war wieder auf Anhieb konkurrenzfähig. 

Das 1.190 Meter lange Prokart Raceland in Wackersdorf bot den perfekten Rahmen für geballte Rennaction in der stärksten Kartrennserie des ADAC. Auch Paul Enders und Niklas Kry vom RTG Kartsport-Tross mischten bei den insgesamt 138 Teilnehmern mit und wussten zu überzeugen. Wie schon in der gesamten Saison zuvor präsentierte sich Paul Enders in sehr guter Verfassung bei den OK-Junioren. Nach dem Zeittraining lag er auf dem vorzeigbaren neunten Rang. Im ersten Heat musste er zwar einen Unfall in Kauf nehmen, ließ sich davon aber nicht beeindrucken und wurde Achter im zweiten Vorlauf. Dadurch ging Enders als Zwölfter in die beiden Rennen. 

Anzeige
Eigentlich lag der Nachwuchspilot im ersten Lauf auf Top-Ten-Kurs, doch eine Kollision sorgte kurz vor Schluss für das vorzeitige Rennende. Im zweiten und entscheidenden Finale bot er den zahlreichen Zuschauern in Wackersdorf dann nochmal eine echte Show. Vom Ende des Feldes schob er sich sehr stark bis auf den sechsten Rang nach vorne. Die tolle Aufholjagd wurde mit der achten Position in der Gesamtwertung des ADAC Kart Masters belohnt. 

Teamkollege Niklas Kry ging zum ersten Mal in diesem Jahr überhaupt an den Start eines Kartwochenendes: „Die Pause war lang, ich habe viel Rückstand. Dennoch freue ich mich dabei zu sein und werde alles geben.“ Nach dem 19. Rang im Qualifying fand er schnell in seinen Rhythmus und wurde Elfter beziehungsweise 14. in den beiden Heats. Beide Rennläufe beendete er als Zehnter sogar in den Top-Ten in der X30 Senioren. 

„Dafür, dass er so wenig gefahren ist, war das wirklich eine hervorragende Leistung“, bilanzierte Torsten Glitzenhirn: „Aber auch Paul und die gesamte Crew haben wieder einmal einen hervorragenden Job gemacht. Ich freue mich jetzt noch auf die letzten Rennen, um dann mit voller Power die kommende Saison anzugehen.“

Schon am kommenden Wochenende geht es für RTG Kartsport in Wackersdorf weiter. Dann findet dort der ADAC Bundesendlauf statt.