Sonntag, 20. August 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
07.04.2017

Jonathan Judek beim ADAC Tag des Motorsports

Das Jahr 2017 wird ein ganz besonderes für Jonathan Judek (17) aus Hohenhamlen. Der Youngster nimmt seine erste Saison im ADAC GT Masters in Angriff. Am vergangenen Wochenende stand er schon im Mittelpunkt. Als Fahrer des Attempto Racing Team war er zu Gast beim ADAC Tag des Motorsports in der Motorsport Arena Oschersleben.

Rechtzeitig vor Saisonbeginn  veranstaltete der ADAC in der Motorsport Arena Oschersleben den Tag des Motorsports. Zuschauer erhielten kostenlosen Zutritt zu der Rennstrecke in der Magdeburger Börde und erlebten Rennsport hautnah. Als Gast und Protagonist war auch der 17-jährige Jonathan Judek Vorort. Der Nachwuchspilot aus Hohenhameln startet in diesem Jahr erstmalig im ADAC GT Masters und stellte sich dort gemeinsam mit seinem Team Attempto Racing den interessierten Besuchern vor.

Anzeige
„Ich erlebe zurzeit jeden Tag etwas Neues“, strahlt Jonathan, der als einer der Jüngsten im Feld des ADAC GT Masters auf die Reise geht. Sein Einsatzgerät ist ein 580 PS starker Lamborghini Huracán GT3. Seinen ersten Renneinsatz hatte er bereits vor wenigen Tagen beim ADAC Börde Sprint und feierte dort einen Doppelsieg. „Der Schritt aus dem Kart in ein GT-Fahrzeug ist sehr groß, da ist es für mich wichtig viele Testkilometer zu absolvieren. Die Rennen verliefen wirklich gut und zwei Siege waren ein guter Anfang“, lacht der Niedersachse.

Beim ADAC Tag des Motorsports erlebte Jonathan die andere Seite eines Rennfahrers. In Gesprächen mit den Zuschauern stellte er seinen neuen Rennwagen vor und hatte dabei auch Zeit mit Tuning-Ikone JP Krämer über den Rennsport zu philosophieren. „Das war schon cool mit JP Erfahrungen auszutauschen“, grinst Jonathan und fährt fort: „ich habe natürlich auch manche Dinge selber ausprobiert. Der Überschlagssimulator und der Simulator zum ungebremsten Aufprall waren schon beeindruckend und verdeutlichten einem wie wichtig es ist vorsichtig und aufmerksam im Straßenverkehr zu sein.“

Schon am kommenden Wochenende ist Jonathan wieder in Oschersleben zu Gast, dann startet er beim zweiten Lauf des Börde Sprints und bereitet sich damit weiter auf sein Debüt in der Liga der Supersportwagen vor. Ende April fällt in der Motorsport Arena der Startschuss in die neue Saison. Insgesamt umfasst das ADAC GT Masters sieben Rennwochenenden verteilt in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.