Freitag, 22. September 2017
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Imola
01.07.2017

Car Collection führt in Imola

Nach den ersten vier Stunden der 12h von Imola führt der Audi R8 LMS von Car Collection das Klassement an. Platz zwei für den Pors che 99 1 GT3 R von Herberth Motorsport vor dem Renault von GP Extreme.

Nachdem der Porsche 911 GT3 R von Herberth Motorsport mit den Piloten Daniel Allemann, Ralf Bohn, Robert Renauer und Alfred Renauerin den letzten Sekunden des Zeittrainings die Pole-Position herausgefahren hatte, verschaffte sich das Team in der Anfangsphase des  Rennens einen komfortablen Vorsprung, fiel aber danach wegen eines Reifenschadens  zurück. Durch eine Aufholjagd platzierte sich das Quartett dann wieder auf Platz zwei. Dahinter liegt der Renault RS01 FGT3 (GP Extreme) mit den Piloten Frederic Fatien, Jordan Grogor und Nicky Pastorelli.

Anzeige
Den Platz an der Sonne hält aber Car Collection, die mit einer starken Leistung bis auf zwei Runden seit der dritten Stunde immer das Feld anführten. Die Piloten Dimitri Parhofer, Max Edelhoff, Horst Felbermayr Jr. und Toni Forné starten am Samstagmorgen von Rang 1 und gehen in die letzten acht Stunden auf dem Kurs in Imola.

Platz vier für den Mercedes AMG GT3 mit Coigny, Alexander und Feller vor dem Markenkollegen von Ram Racing mit Tom Onslow-Cole und Leonard Vos.

Fortgesetzt wird das Rennen am Samstag ab 11.00 Uhr. Der Zieleinlauf wird um 19.00 Uhr sein.