Samstag, 21. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
21.06.2016

Top-Ten-Platzierung für Mika Freyaldenhoven

Am vergangenen Wochenende, am 18. und 19. Juni 2016, wurde in Hahn die zweite Saison-Veranstaltung der ROTAX MAX Challenge ausgetragen. Mehr als 130 Fahrer traten, bei zum Teil erneut widrigen Wetterbedingungen, im Hunsrückring an.So auch Junior-Pilot Mika Freyaldenhoven, dessen Klasse mit insgesamt 28 Teilnehmern sehr gut besetzt war.
 
In einem sehr engen Feld belegte Mika auf trockener Strecke einen durchwachsenen 23. Startplatz. Pünktlich zum ersten Wertungslauf setzte dann leichter Regen ein, welchen Mika inzwischen immer nutzen kann, um einige Plätze gut zu machen. So waren der 15. Startplatz und zwei Meisterschaftspunkte ein gutes Resultat, um die angestrebte Top-Ten-Platzierung im zweiten Wertungslauf anzugehen. Das Warm-Up am Sonntag fand ebenfalls noch auf nasser Strecke statt, nachdem es am Samstagabend zu einem Unwetter gekommen war. Kart und Fahrer fanden jedoch kein vernünftiges Setup und so war ein eher enttäuschender 18. Platz das Ergebnis.
 
Das Team entschied, Motor und Vergaser zu tauschen: Mika konnte damit auch gleich zum Start des dritten Wertungslaufes einige Plätze gut machen und lieferte sich auf der Strecke beinharte Duelle im Mittelfeld. Nach einem letzten Angriff beendete er das Rennen schließlich auf einem sehr guten zehnten Platz, die bisher beste Ausbeute des Orphan-Racing-Team-Fahrers in der RMC.
 
Das Team bereitet sich nun auf den nächsten Clublauf des KCBB am 13. August sowie den nächsten RMC-Lauf in Wittgenborn am 30. und 31. Juli vor.
Anzeige