Donnerstag, 28. Oktober 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Eurochallenge
27.08.2016

Heiße Heats im Hitzekessel von Salbris

Am heutigen Samstag wurden im französischen Salbris die Vorläufe zum letzten Saisonrennen der ROTAX MAX Euro Challenge ausgetragen. Im Hitzekessel des Sologne Karting Circuits brannte bei über 35°C die Luft, aber die Piloten behielten trotz ebenso heißer Rennaction einen kühlen Kopf.

Am Ende der insgesamt neun Vorläufe eroberte der Niederländer Dylan Buys die Pole-Position bei den Junioren, während sein Landsmann Lars Lamborelle den Platz an der Sonne bei den Senioren verteidigte. Der Österreicher Constantin Schöll konnte wie schon am Freitag bei den DD2 die Spitze behaupten. Als einziger DD2 Masters-Pilot steht der Pole Slawomir Muranski bereits als Sieger fest.

Anzeige
Bei den Junioren holte Phil Dörr (CRG Performance) das beste Ergebnis. Zwei zehnte Plätze und ein elfter Rang standen für den Youngster zu Buche. Seine Konstanz wurde mit Position sieben im Zwischenergebnis belohnt. Weniger Glück hatte Tamino Bergmeier (Team TKP), der als Siebter und Neunter locker auf Top-Ten-Kurs lag. Leider machte ihm eine Kollision im letzten Heat einen Strich durch die Rechnung und warf ihn im Ranking auf Platz zwölf zurück. Damit lag er dennoch vor seinen Landsleuten Henri Jung (CRG Performance) und Andre Walter (Kart Performance Racing), die das Gesamtergebnis am Samstag als 25. und 26. komplettierten.

Für den deutschen Senior Christopher Dreysping (VPDR / TAD Racing) lief es im ersten Vorlauf richtig gut. Er kämpfte sich auf den starken fünften Platz vor. Leider verließ ihn danach das Glück: Im zweiten Durchgang warf ihn eine Kollision ans Ende des feldes zurück, was ihn ein mögliches Top-Ten-Ergebnis kostete. Diesen Rückschlag konnte er im dritten Lauf kompensieren, indem er auf Platz acht einlief. In der Addition der Heats landete er damit auf dem aussichtreichen zehnten Rang.

Der deutsche DD2-Pilot Marius Rauer (VPDR) steigerte sich leicht und holte die Plätze 14, 15 und 14, was Rang 16 im Heat-Ranking bedeutete.

RGMMC überträgt die Rennen live via Live-Stream und Live-Timing. Mehr Informationen gibt es unter www.rotaxeurochallenge.com oder www.telemundi.com.