Samstag, 28. Mai 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
PCHC
19.05.2016

Drei PCHC-Rennen in Oschersleben

Nach dem eher unterkühlten Auftakt auf dem Hockenheimring steht für die Porsche Club Historic Challenge in Oschersleben die nächste Runde an. Vom 20. bis 22. Mai wird in der Magdeburger Börde der zweite Lauf ausgetragen. Dabei stehen gleich drei Rennen auf dem Programm. Auftaktsieger Kim Berwanger wird in der Klasse 8 wieder einiges zu tun bekommen. Wie schon in Hockenheim teilt er sich das Cockpit mit Vater Benno Berwanger.
 
Gerade Gerhard Kilian und Ulrich Rossaro dürften aber ein Wort um den Sieg mitsprechen. Dazu kommen zwei weitere 997er Cup Porsche, die von Michael Maier und Wolfgang Bensch pilotiert werden. In der Klasse 9 erwiesen sich beim Saisonstart Klaus Horn (997 GT3 Cup) und Joachim Bleyer (996 GT3 Cup) als die Frontrunner in der Klasse. Die beiden dürften durchaus bei der Frage nach dem Gesamtsieger mitmischen. Willi Pfeiffer und Dr. Thomas Scheyer (997 GT3 Cup) sowie Wilhelm Lathus mit einem 997 GT2 werden auf dem kürzesten Kurs im Rennkalender ebenfalls antreten. Sehr eng war die 996er Klasse umkämpft, wo Andreas Sczepansky den Auftakterfolg holte. In der Magdeburger Börde bekommt es der Ludwigsburger mit Dr. Frank Willebrand, Udo Schwarz und Dr. Florian Keck zu tun.
 
Bei den historischen Porsche-Fahrzeuge dürfte Jan van Es mit seinem Porsche 993 GT2 in der Favoritenrolle sein. Der Niederländer hat allerdings schnelle Konkurrenz aus den Klasse 4 und 3. In der Klasse 4 starten Alexandra Irmgartz (964 RSR 3,8), Erich Fuchs (993 Cup), Hans-Peter Meier (911 RSR 2,8) du H.P. Wenger (964 RS 3,8). Vorjahresmeister Georg Vetter (964 Carrera 2) trifft dagegen mir Ralf Bender (964 Cup) auf nur einen Klassenkonkurrenten. In den Klassen 1 und 2 haben bisher Knapper/Mohr (944), Herrmann/Kyrlgkitsis (944) und Andreas Pöhlitz (968 CS) ihre Nennung abgegeben.
 
Das erste Zeittraining wird am Freitag um 13.35 Uhr gestartet, während der zweite Trainingsdurchgang um 18.00 Uhr stattfindet. Am Samstag finden zwei Rennen um 12.20 Uhr beziehungsweise um 16.30 Uhr statt. Das dritte Rennen wird am Sonntag um 10.15 Uhr ausgetragen.
Anzeige