Freitag, 14. Dezember 2018
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
05.04.2016

Mike David Ortmann gibt 2016 in der Speed Academy Gas

Der 16-jährige Auszubildende zum Mechatroniker aus Blumberg startet 2016 in der ADAC Formel 4 und gehört als Förderkandidat der Deutsche Post Speed Academy zur Elite der deutsche Nachwuchs-Motorsportler. Das ist der nächste Karriereschritt für Mike David Ortmann aus Blumberg: Der junge Rennfahrer, bisher in der ADAC FORMEL 4 Serie unterwegs, startet auch in diesem Jahr in der ADAC Formel 4 und wurde darüber hinaus gerade in das Nachwuchs-Förderprogramm der Deutschen Post, die Speed Academy aufgenommen.
 
Aus den zahlreichen Bewerbungen des erfolgreichen Förderprogramms suchte die fachkundige Motorsport-Jury, zu der DTM-Pilot Timo Glock, BMW-Motorsport-Chef Jens Marquardt, Ex-Mercedes-Motorsport-Chef Norbert Haug, RTL-Formel-1-Reporter Kai Ebel und der ehemalige Sieger der 24h von Le Mans und ITC-Champion Manuel Reuter gehören, sieben hoffnungsvolle PS-Talente aus, darunter den jungen Blumberger.
 
Bereits seit 2004 unterstützt die Deutsche Post Speed Academy Nachwuchs-Rennfahrer und ist mittlerweile wohl das erfolgreichste Förderprogramm in diesem Bereich. Profi-Rennfahrer wie Timo Glock, Christian Vietoris und Marco Wittmann (alle DTM), Nico Hülkenberg (Formel 1) sowie den amtierenden DTM-Champion und aktuellen Formel-1-Einsteiger Pascal Wehrlein unterstütze die Deutsche Post Speed Academy und begleitete die damals noch weitgehend unbekannten Jung-Rennfahrer auf ihrem Weg in den Profi-Sport.
 
Mike David Ortmann ist 2016 einer der Jung-Stars, der in den Genuss des ganzheitlichen Ausbildungsprogramms der Speed Academy kommt. Die richtige Ernährung, das richtige Training, der Umgang mit den Sponsoren, die Selbstvermarktung in den Medien oder die Vermittlung von wichtigem technischem Hintergrundwissen stehen in den nächsten Monaten bei zahlreichen Workshops auf dem Stundenplan von Ortmann. „Für mich steht die Deutsche Post Speed Academy für ein fantastisches Förderprogramm. Ein Förderprogramm, dass mir als modernen Rennfahrer hilft, die anstehenden Herausforderungen in meiner Motorsportkarriere zu bewältigen“
 
Auf der Rennstrecke will der junge Blumberger und Hobby-Fitness-Junkie 2016 in der ADAC Formel 4 Rennserie für Furore sorgen. „Für die Saison 2016 habe ich ganz klar den Titel der ADAC Formel 4 im Visier“. Auch langfristig setzt sich Ortmann hohe Ziele: „2017 will ich in der FIA Formula 3 European Championship fahren. Die nächste Stufe in meiner Karriereleiter, noch dazu in der sehr starken Serie“. Ortmann: „Mein großer Traum ist es, mit dem Motorsport mein Geld zu verdienen und, wenn alles perfekt läuft, als Formel 1 Weltmeister in den Geschichtsbüchern zu stehen.“