Donnerstag, 20. Juni 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sportwagen Allgemein
10.12.2015

Renault R.S. 01 erstmals bei den Gulf 12 Hours

In diesem Jahr werden bei den Gulf 12 Hours einige Premieren gefeiert und eine weitere Attraktion ist die erste Teilnahme des Renault Sport R.S. 01 mit dem GT3-Packet. Das holländische Team Equipe Verschuur, die bereits seit 1978 Motorsport betreiben und an mehr als zwanzig 24-Stundenrennen teilgenommen haben, werden mit dem neuen Renault R.S. 01 in der GT3 Kategorie teilnehmen.

Für Langstreckenrennen hat Renault ein spezielles GT3 Packet mit den entsprechenden Spezifikationen konzipiert. Allerdings ist der Rennbolide ganze acht Sekunden hinter seiner normalen Performance mit diesem Packet.
 
„Wir können mit diesem Auto an vielen Meisterschaften teilnehmen, denn mit den unterschiedlichen Spezifikationen können wir in verschiedenen Kategorien teilnehmen“, sagt Frans Verschuur, Teamchef von Equipe Verschuur. „Hier sind wir ziemlich langsam wenn man das mit der Geschwindigkeit von sonst vergleicht. Wenn man allgemein über das Auto spricht, so ist es eine Trophy-Version, aber auch für Langstrecken geeignet. Renault hat mit dem R.S. 01 ein Auto für Multiprojekte geschaffen und genau das ist es, was das Auto so interessant macht. Das Auto für Abu Dhabi wiegt 75 kg mehr und hat die normalen Bremsen wie ein Straßenfahrzeug.“
 
Das Schwesterauto gewann ein 500 km Rennen in Holland vor zwei Wochen und dasselbe Auto, das in Abu Dhabi an den Start geht, wurde in der Renault Sport Trophy Gesamtzweiter. Renault hat mit dem Renault R.S. 01 die Leidenschaft zum Motorsport wieder neu entfacht. Ein Rennauto mit spektakulärem Design und herausragender Leistung. Das Design lehnt sich an das von Konzeptstudien an. Der Renault Sport R.S. 01 ist ein radikaler Ausdruck der neuen DNA-Marke.
 
Die Fahrer Miguel Ramos, Filipe Barreiros, Jerome Naveaux und Jean-Pierre Lequeux werden den Renault R.S. 01 bei den Gulf 12 Hours fahren.