Dienstag, 5. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Renault Clio Cup
19.04.2015

Clio Cup Central Europe im bewährten Format

In einer Woche geht der Renault Clio Cup Central Europe in Oschersleben in seine zweite Saison. Der Rennmodus bleibt beinahe unangetastet. Nur die Auslosung des Reversed Grid Verfahrens für Rennen zwei wird leicht modifiziert. Komplett neu ist die Teamwertung. Weiterhin werden an jedem Wochenende zwei Rennen gefahren, eines am Samstag und das zweite am Sonntag. Die Distanz beträgt jeweils 30 Minuten. Der Start erfolgt stehend. Bei sieben Rennwochenenden besteht der Kalender somit aus 14 Läufen.

Die Wochenenden beginnen mit zwei freien Trainings über jeweils eine halbe Stunde. Im 30-minütigen Qualifying werden die Startpositionen für das erste Rennen ausgefahren. Basis für die Startaufstellung von Lauf zwei ist das Ergebnis des ersten Rennens, allerdings mit einem Reversed Grid Verfahren. Dessen Umfang ist weiterhin nicht genau festgelegt. Im Anschluss an das erste Rennen wird bei einem Losverfahren eine Zahl zwischen fünf und acht ermittelt. Der ausgeloste Wert bestimmt, wie viele Autos das zweite Rennen in umgekehrter Reihenfolge in Angriff nehmen. So wird vermieden, dass die Fahrer das erste Rennen taktisch auf die bestmögliche Startposition für Lauf zwei auslegen.

Anzeige
Neu im Jahr 2015 ist, dass eine Zahl zwischen fünf und acht ausgelost wird. Im vergangenen Jahr wurde zwischen fünf und zehn gelost. Außerdem gibt die neueingeführte Teamwertung in Oschersleben ihren Einstand. Die Punkte der beiden bestplatzierten Autos pro Team werden für diese Zusatzwertung herangezogen. Die Rennen werden live im Internet Streaming übertragen. Sendezeiten folgen im Vorbericht zum Auftakt in Oschersleben.
Anzeige