Montag, 6. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX Eurochallenge
24.10.2015

Spannende Vorläufe der ROTAX MAX International Open

Die ROTAX MAX International Open standen am Samstag ganz im Zeichen der Vorläufe. Insgesamt 18 Heats hatten die 105 Teilnehmer zu absolvieren, um sich ihren Weg in die Finalrennen am Sonntag zu erkämpfen. Unter der wärmenden Herbstsonne Italiens erlebten die Zuschauer spannende Rennen, die zum Teil neue Gesichter an der Spitze sahen.

Der Österreicher Nicolas Schöll (Strawberry Racing) verteidigte den ersten Platz bei den den Junioren souverän mit drei Siegen, während der Türke Berkay Besler (Bouvin Power) das Zepter bei den Senioren ebenso dominant übernahm. Der Schwede Andreas Backman (Daems Racing) überzeugte erneut im Feld der DD2 und Robert Schlünssen (RS Competition) behauptete sich wiederum deutlich an der Spitze der Masters-Wertung.

Anzeige
Die deutschen Junioren Andreas und Sebastian Estner (beide RS Competition) qualifizierten sich als 17. und 26. auf Anhieb für die Finalrennen. Landsmann Andre Walter (Flandria Kart Germany) hatte trotz einer durchaus soliden Leistung kein Glück und muss am Sonntag noch im Hoffnungslauf antreten. Als Pole-Setter hat er dort aber die besten Chancen, noch in die Hauptrennen nachzurücken.

DD2-Pilot Marco Göttler (GMS) verzichtete auf die Teilnahme an den Vorläufen. Nachdem er am Freitag wegen technischer Unregelmäßigkeiten disqualifiziert worden war, fand sich auf die Schnelle kein Ersatzmotor. Am Sonntag wird der Mach1-Pilot somit das Feld von hinten aufrollen müssen.

Alle Ergebnisse, Live-Stream und Infos gibt es unter www.rotaxmaxeurochallenge.com.