Donnerstag, 26. November 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
MEGA Euro Trophy
22.04.2015

Zweiter Lauf zur MEGA Euro Trophy 2015

Am vergangenen Wochenende stand für die MEGA-Kartfahrer der zweite Lauf zur MEGA Euro Trophy 2015 in Wackersdorf auf dem Programm. Bei sonnigem, aber kaltem Wetter hatten sich Fahrer aus drei Nationen Europas eingefunden und kämpften um den Sieg in zwei Gewichtsklassen. Moa Dahlmann bestimmte von Beginn an das Tempo des gesamten MEGA-Feldes.

Sie startete in der Klasse MEGA 185, wo traditionell die jüngeren und etwas leichteren Fahrer vertreten sind. Somit war es auch im Zeittraining keine Überraschung, dass sich Moa die 1. Startposition sicherte. Auf Startplatz 2 folgte Stefan Geiger, der somit Schnellster der Klasse MEGA 200 war, wo die Fahrer mindestens 30 Jahre sind. Auf Startplatz 3 fuhr Nils Henkel, der sich 2015 für den Start in der Klasse 185 entschieden hat und sich mit den Jungen noch mal messen möchte.

Anzeige
Sichtlich knapp ging es auch dahinter zu. So trennte Lars Lindberg aus Schweden und Falk Friesicke auf den Plätzen vier und fünf gerade einmal 0,052 Sekunden. Auf den weiteren Startplätzen folgten Andreas Hamann, Uwe Schlierbach und Raul Garcia. Der erste Lauf über 14 Runden bot einiges an Unterhaltung. Spannende Kämpfe um die Klassenplätze. Einzig Moa zeigte unbeeindruckt eine Superfahrt und fuhr dem Feld davon.



MEGA 185:
1. Moa Dahlmann
2. Nils Henkel
3. Raul Garcia

MEGA 200:
1. Stefan Geiger
2. Falk Friesicke
3. Uwe Schlierbach

Der zweite Lauf war nicht weniger spannend. Leider musste Andreas Hamann aufgrund eines in der Pause festgestellten Defekts an seinem Maranello Kart auf den Start verzichten. Uwe Schlierbach konnte seinen guten dritten Platz aus Rennen 1 leider nicht wiederholen. Er musste sein Kart in Runde 5 mit defekter Kette abstellen. An der Spitze ließ sich Moa den Gesamtsieg nicht nehmen und sicherte sich somit auch Platz 1 in der Klasse 185.

Dies war der erste Sieg einer Frau in der noch jungen Geschichte der MEGA Euro Trophy. Genauso souverän fuhr Stefan Geiger den zweiten Sieg in der Klasse 200 nach Hause. Dahinter kämpfte sich Lars Lindberg auf Platz zwei in der Klasse 200 nach vorne, Platz drei ging hier an Falk Friesicke. In der Klasse 185 sicherte sich erneut Nils Henkel Platz zwei vor Raul Garcia.

Die ersten 3 jeder Klasse in der Tageswertung:

MEGA-Klasse 185

1. Moa Dahlmann
2. Nils Henkel
3. Raul Garcia

MEGA-Klasse 200
1. Stefan Geiger
2. Falk Friesicke
3. Lars Lindberg

Bereits am nächsten Wochenende geht es mit dem dritten Rennen der Trophy auf dem Oberberg-Kartring In Hahn-Wildbergerhütte weiter. Die MEGA Euro Trophy wünscht allen Teilnehmern dort bereits jetzt viel Spaß und Erfolg.