Dienstag, 27. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
KTM X-BOW Battle
17.04.2015

Fahrspass, Action & Race-Feeling zur Sommerzeit

Auch 2015 geht der „X-BOW Sommercup“ wieder an den Start – und nachdem man im Vorjahr ausverkauft war, sind auch für dieses Jahr, schon lange Zeit vor der Verkündung des endgültigen Programms, bereits viele Plätze vergeben. Mit über 1.500 Teilnehmern startet „razoon - more than racing“ voll durch und bringt mit Österreichs größtem Amateur-Rennen den Herzschlag der Teilnehmer innerhalb weniger Zehntelsekunden auf maximale Drehzahl.
 
Bis zu 1.580 Teilnehmer nehmen an Österreichs größtem Amateur-Rennen um den begehrten Titel „X-BOW Sommercup-König 2015“ teil. Aus maximal 128 Teilnehmern pro Qualifikations-Renntag schaffen es jeweils die acht schnellsten Fahrer in das Superfinale am 18. Juli 2015 in Saalfelden. Das „Rookies-Package“ gibt es auch in diesem Jahr nur rund 79,- Euro. Im Preis enthalten sind dabei bereits drei Runden Race-Taxi, drei Runden selber Fahren und eine gezeitete Runde. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, mit einem Firmenteam teilzunehmen (inklusive individueller Werbemöglichkeit). Nach individueller Vereinbarung gibt es auch zusätzliche Trainingsmöglichkeiten.
 
Der Fahrspaß, das Fahrerlebnis und das Erlernen der richtigen Reaktion in Extremsituationen stehen dabei im Vordergrund. Damit ist der X-BOW Sommercup für jedermann beziehungsweise jederfrau geeignet. Ganz gleich ob jung oder alt, Mann oder Frau, Anfänger oder Amateur – atemberaubende Drifts und jede Menge Fahrspaß sind garantiert.
 
Chefinstruktor Kris Rosenberger, ehemaliger Rallye-Profi und Rallye-Staatsmeister, bestätigt das: „Einerseits organisieren wir hier Österreichs größtes Amateur-Rennen, in dem es richtig eng und spektakulär zur Sache geht. Hinzu kommt, dass der KTM X-BOW auf Rennstrecken wahnsinnig viel Spaß macht. Andererseits lernen unsere Teilnehmer aber auch viel dazu und verbessern ihr Fahrkönnen. Ich kann den X-BOW Sommercup wirklich jedem empfehlen, der sich fürs Autofahren begeistert.“
 
Neben der Betreuung im Fahrerlager durch Kris Rosenberger erwartet die Teilnehmer eine hervorragende Infrastruktur und das „razoon – more than racing“ Team – man ist für das einzigartige Amateur-Rennen also perfekt gerüstet. Als zusätzliches Highlight wartet die Vergleichsmöglichkeit mit dem Profi: Bei der „Wie schnell bin ich“-Challenge wird eine gezeitete Runde mit der eines Rennprofis wie Kris Rosenberger verglichen.
 
Dem schnellsten Teilnehmer winkt ein Startplatz in einem internationalen Rennen der X-BOW Rookies-Challenge. Inklusive komplettem „Arrive & Drive Package“ – der Sieg zahlt sich also wirklich aus. Und für alle, die nicht zu den Gewinnern gehören, gibt es einen garantierten Fix-Startplatz für den X-BOW Wintercup 2015/2016.
Anzeige