Sonntag, 21. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
22.07.2015

Zeitenjagd vor den Toren Salzburgs

Vom 24.-26.07.2015 kommt der REMUS Formel Pokal zum Salzburgring. Der ultraschnelle Kurs nahe der Mozartstadt ist die vierte Station im diesjährigen Kalender der Formel-Breitensport-Liga. „Wir erwarten ein gutklassiges Feld bei unserem 4.Wertungslauf in dieser Saison. Dabei dürften die Teilnehmer in der Formel 3 ganz klar den Ton angeben“, sagt Koordinator Franz Wöss. Beim P9 Challenge Race Weekend wird es um Punkte im REMUS Formel Pokal, der FIA Zone Meisterschaft, dem SWISS Cup und der österreichischen Rennwagen Staatsmeisterschaft gehen.

Im REMUS Formel Pokal werden die Halbzeitmeister gesucht. Seit seinem Doppelsieg beim Auftakt Mitte April in Monza gilt Akash Nandy (Performance Racing) auch für das 4.Rennwochenende als Favorit. Anfang Juli konnte er auf dem Hockenheimring seinen zweiten Doppelsieg in diesem Jahr feiern. Nachdem sich Christopher Höher (Franz Wöss Racing) in die GP3 verabschiedet hat, ist hinter Nandy ein Zweikampf um die zweite Tabellenposition zwischen Thomas Amweg (Jo Zeller Racing) und Jordi Weckx (Rennsport Rössler) entbrannt. Für Akash Neil Nandy bedeutet der Salzburgring Neuland. In Hockenheim feierte Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing)eine tolle Premiere im Formel 3 und konnte auf Anhieb die ersten Punkte einfahren. Noch nicht zum Zuge kam Jakup Smiechowski (Inter Europol Competition). Der amtierende Vize-Meister im REMUS Formel Pokal will am Salzburgring in die Punkteränge fahren. Dieses Vorhaben möchten ebenfalls Christian Zeller (CR-Racing Team)und Manfred Lang (Lang Motorsport) in die Tat umsetzen. Mit dabei ist Dr.Ulrich Drechsler vom Team Franz Wöss Racing. Antonin Sus (Fras Motorsport) und Marco Zanasi (Tomcat Racing) dürften zu den Hauptkonkurrenten von Dr. Drechsler gehören.

Anzeige
Die Konkurrenz in der Formel 3 ist nicht ohne. Nicht nur in der Spitze wird ein heißer Fight erwartet, auch die Ränge im Mittelfeld sind hart umkämpft. In der Formel 3 Trophy-Wertung zum REMUS Formel Pokal trifft Luca Iannaccone (Franz Wöss Racing) erneut auf Jörg Sandek (Harder Motorsport). Mit Sylvain Warnecke greift nun der vierte Pilot in der Trophy-Wertung ins Geschehen ein. Auch Antonin Sus wird in der Trophy-Wertung geführt. Sandek gelang in Hockenheim ein Doppelsieg. Auf dem Salzburgring werden hier die Karten neu gemischt und der Rennausgang dürfte völlig offen sein. Das familiäre Umfeld im REMUS Formel Pokal wird von den Teams und Piloten seit Jahren gut angenommen. Insgesamt sind auf dem Salzburgring Piloten aus neun Nationen am Start. Damit kann der REMUS Formel Pokal ein attraktives Starterfeld mit großer Internationalität aufbieten. Mit diesen Voraussetzungen kann man sich auf zwei spannende Sprintrennen vor den Toren Salzburgs freuen.

Nach den beiden Qualifyings am Samstag wird zum 1. Lauf am Sonntag die Ampel um 10.50 auf grün geschaltet. Der 2. Lauf geht ab 17.05 Uhr über die Bühne.

Anzeige