Donnerstag, 27. Januar 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
24.04.2015

Bestzeit für Mawson - Top-20 dicht beisammen

Die Nachwuchspiloten der ADAC Formel 4 sind bereit für das erste Qualifying der Saison 2015. Im zweiten Training in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben lagen die schnellsten 20 Fahrer weniger als eine Sekunde auseinander. Joey Mawson (19, AUS, Van Amersfoort Racing) sicherte sich den ersten Platz im Zeitentableau. Der Australier erzielte seine persönliche Bestzeit in 1:27.427 Minuten. Mit rund einer Zehntelsekunde Rückstand reihte sich Marvin Dienst (18, Lampertheim, HTP Junior Team) auf dem zweiten Platz ein. Der Youngster vom HTP Junior Team schloss das erste Training ebenfalls als Zweiter ab.

Joel Eriksson (17, SWE, Motopark), der am Freitagmorgen die erste Trainingsbestzeit der ADAC Formel 4 erzielte, belegte den dritten Platz. Mit einer Rundenzeit von 1:27.629 Minuten hatte der Schwede beim Heimspiel seines Teams Motopark zwei Zehntelsekunden Rückstand auf den Führenden Mawson.

Anzeige
Mit Mick Schumacher (16, Gland/CHE, Van Amersfoort Racing) fuhren zwei Piloten von Van Amersfoort Racing in die Top-Vier. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher belegte mit 1:27.721 Minuten den vierten Platz. Damit war der 16-Jährige wie schon im ersten Training der bestplatzierte Formel-Rookie im Starterfeld.

Der Niederländer Janneau Esmeijer (18, NED, HTP Junior Team) reihte sich im Zeitenklassement auf der fünften Position ein vor Kim Luis Schramm (17, Wolfsberg, Neuhauser Racing). Formel-Neuling Mike Ortmann (15, Ahrensfelde, kfzteile24 Mücke Motorsport) fuhr vor Schramms Neuhauser Racing-Teamkollege Tim Zimmermann (18, Langenargen, Neuhauser Racing) auf Platz sieben.

Harrison Newey (16, GBR, Van Amersfoort Racing), der Sohn des berühmten Formel-1-Designers Adrian Newey, verbesserte sich mit seiner letzten schnellen Runde auf die zehnte Position hinter dem Russen Robert Shwartzman (15, RUS, kfzteile24 Mücke Motorsport).

Ab 15:55 Uhr bestreiten die Formel-Youngsters das erste Qualifying der neuen Saison. Das Zeittraining wird aufgeteilt in zwei Gruppen ausgetragen, um die Startpositionen für das erste und zweite Rennen des Wochenendes zu ermitteln.