Dienstag, 27. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Opel Rallye Cup
22.08.2015

Riesenschritt in Richtung Titel für Tannert

Schon nach dem ersten Wertungslauf im Rahmen der Rallye Deutschland hat Julius Tannert einen Riesenschritt in Richtung Titelgewinn im Opel Rallye Cup 2015 gemacht. Nach acht Wertungsprüfungen sicherte sich der 25-jährige Sachse gemeinsam mit seiner luxemburgischen Beifahrerin Jennifer Thielen seinen vierten Saisonsieg und weist nun einen Vorsprung von 89 Punkten auf den nächsten Verfolger, den Finnen Samuli Vuorisalo, auf.

Damit haben Tannert/Thielen die Chance, sich nach dem zweiten Lauf im Rahmen des deutschen WM-Gastspiels, der von Samstagmorgen bis Sonntagmittag weitere zwölf Wertungsprüfungen umfasst, vorzeitig zu den Cup-Champions 2015 krönen zu lassen. Die weiteren Podestplätze belegten Vuorisalo und sein Copilot Eetu-Pekka Hellsten sowie ihr finnischer Landsmann Emil Lindholm mit seiner deutschen Beifahrerin Jennifer Lerch, denen damit erstmals der Sprung aufs Treppchen in Europas stärkstem Rallye-Markenpokal gelang. Als zweitbester Deutscher wurde Niklas Stötefalke mit Copilotin Natalie Solbach-Schmidt Vierter.
 
Sie alle profitierten dabei auch von Problemen der Konkurrenten. Der Belgier Yannick Neuville, der als Tabellenzweiter zur Rallye Deutschland angereist war, rutschte kurz nach dem Ziel der ersten Prüfung, die er mit Bestzeit abgeschlossen hatte, in ein Feld, wo sich sein Cup-Adam überschlug. Neuville wird zum zweiten Lauf am Samstagmorgen wieder am Start stehen. Jacob Madsen hatte mit überlegener Bestzeit in WP2 soeben die Cup-Führung übernommen, als ihn ein Reifenschaden in der nächsten Prüfung gut fünf Minuten kostete. Bis ins Ziel arbeitete sich der Däne immerhin wieder bis auf den achten Rang nach vorne.
Anzeige