Montag, 16. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
21.12.2015

Car Collection Motorsport mit zwei Audi R8 LMS am Start

Das Rheingauer Team Car Collection Motorsport hat zwei Audi R8 LMS für die ADAC GT Masters Saison 2016 genannt. Für das Auto mit der Startnummer 33 hat die Mannschaft rund um Peter Schmidt den Niederländer Christiaan Frankenhout verpflichtet. Er wird zusammen mit einem Audi Sport customer racing Fahrer um Punkte kämpfen. Für das zweite Auto steht das Team noch mit einigen Fahrern in Verhandlungen.

Denis Ferlemann (Team-Manager): „Wir freuen uns sehr, dass wir Christiaan für unser Team gewinnen konnten. Er ist ein sehr schneller und erfahrener Fahrer und zusammen mit seinem Teamkollegen von Audi Sport customer racing wird er ein schlagkräftiges Team abgeben. Es ist unsere erste volle Saison in der Serie und gleichzeitig noch die erste mit unseren neuen Audi R8 LMS, daher gehen wir gespannt in das Jahr. Aber wir werden natürlich alles daran setzen, um konstant um Punkte zu fahren. Vielleicht springt ja dann auch das ein oder andere Podium dabei heraus. “

Anzeige
Christiaan Frankenhout: „ Es ist schön wieder im ADAC GT Masters zurück zu sein! Diese Meisterschaft hat mir immer gefallen. Im Jahr 2010 bin ich schon zwei Rennen mit Audi gefahren und die waren damals sehr gut. Danach bin ich zwei Jahre das Auto mit dem Stern gefahren, wobei ich einen Sieg holen konnte. Ende des Sommers fuhr ich dann mit dem neuen Audi R8 LMS und ich war von dem Auto sehr überrascht. Das neue Auto ist noch einmal deutlich verbessert worden.

Peter Schmidt und das Team Car Collection Motorsport kenne ich seit Jahren und wir haben uns am Testtag zufälligerweise getroffen. Dort hat Peter mir seine Pläne für nächstes Jahr erzählt und das hat mich sofort begeistert. Für ein neues Team, mit einem neuen Auto und einer neuen Fahrerpaarung wird es nicht einfach sein, aber wir haben ein klares Ziel zusammen und das ist vorne im Feld mitfahren zu können. Ich kann die erste Testfahrt mit dem neuen Audi R8 LMS nun kaum abwarten.“