Montag, 22. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Paul Ricard
11.06.2015

Zweite Saisonhälfte startet mit den 24h Paul Ricard

Mit der Premiere der 24h Paul Ricard (10. - 12. Juli 2015) startet die zweite Saisonhälfte der 24h Series powered by Hankook. Bereits einen Monat vor der Veranstaltung haben sich schon etwa 65 Teams für die Teilnahme am 24-Stunden-Rennen für GT, Tourenwagen und 24H Specials eingeschrieben.

„Da der Circuit Paul Ricard große Teilnehmerfelder ermöglicht, können wir nach wie vor einige Teams aufnehmen, aber das Feld füllt sich recht schnell“, sagt Helen Roukens von Creventic. Zusammen mit dem Dutch National Racing Team (DNRT) tritt die niederländische Agentur als Promoter und Ausrichter der 24h Series powered by Hankook auf.

Anzeige
Die jüngste Veranstaltung der 24h Series powered by Hankook, die Hankook 12hZandvoort, war ein großer Erfolg. Der Kampf um den Gesamtsieg blieb spannend bis zum Schluss, die Teams auf den Positionen eins und zwei fuhren mit der gleichen Rundenzahl ins Ziel. Insgesamt gab es während der zwölf Stunden 16 Führungswechsel, bei denen sich fünf verschiedene Fahrzeuge in Szene setzen konnten. „Auch in den einzelnen Klassen gab es spannende Auseinandersetzungen, die teilweise erst in der Schlussphase entschieden wurden. So siegte der MSG Motorsport-1-Porsche in der Klasse 997 mit einem Vorsprung von nur 16 Sekunden auf den MRS-GT-Racing-Porsche. In der Klasse A5 ging es sogar noch enger zu: Hier trennten nur acht Sekunden den siegreichen Peugeot 208 GTi des Team Altran vom zweitplatzierten Hofor-Kueperracing-BMW E46 M Coupé.

Das zeigt auch, dass unser Konzept mit einer guten Mischung und einer großen Verschiedenheit von GT-Fahrzeugen und Tourenwagen nach wie vor gut funktioniert. Sechs der sieben Klassensieger fuhren unter die ersten 20 in der Gesamtwertung und der Sieger unserer Klasse A2, der Presenza.eu Racing Team-Renault Clio, belegte einen sehr beachtlichen 25. Gesamtrang. So wollen wir es sehen. Das ist, was wir im Langstreckensport so mögen“, sagt Helen Roukens.

„Natürlich war es am Freitag mit den widrigen Witterungsbedingungen für die Teams und Fahrer sehr schwierig, aber am Samstag wurden wir mit herrlichem Wetter belohnt. Das Rennen, das live auf unserer Webseite sowie über Motors TV ausgestrahlt wurde, sowie die Beach-Party mit Siegerehrung waren ein großer Erfolg. Nach zwei Jahren sind die Hankook 12hZandvoort schon ein fixer Bestandteil unseres Kalenders. Wir freuen uns auch, jetzt bereits den Termin für das Zandvoort-Rennen im kommenden Jahr bekanntgeben zu dürfen: Die dritte Auflage der Hankook 12hZandvoort findet am 6. und 7. Mai 2016 statt.“    

Die nächste Veranstaltung ist das Rennen auf dem Circuit Paul Ricard, einer Rennstrecke mit einer langen Geschichte, schön gelegen in der Nähe des Mittelmeers in Südfrankreich. In dieser Jahreszeit ist schönes Wetter in dieser Gegend nahezu garantiert und die Umgebung bracht keine nähere Vorstellung. Auch für dieses Rennen ist eine umfangreiche Medienpräsenz geplant: Sechs Stunden Live-Übertragung auf Motors TV, Live-Streaming des gesamten Rennens auf der Internetseite und die Möglichkeit für Teams, On-Board-Kameras für eine einzigartige Perspektive aus Fahrersicht zu bestellen. Diese Aufnahmen werden in die Fernseh- und Live-Stream-Übertragung integriert.

Zur Saisonhalbzeit führen Keith Kassulke und Peter Leemhuis in der Fahrer-Gesamtwertung. Die beiden Fahrer des Teams MARC Cars Australia gewannen in Dubai und Mugello jeweils ihre Klasse und belegten Rang zwei in ihrer Klasse in Zandvoort. Mit jeweils 68 Punkten haben sie einen Vorsprung von zwei Punkten auf den Deutschen Bernd Küpper und den Schweizer Martin Kroll, die zusammen im Hofor-Kueperracing-BMW einen Klassensieg in Dubai sowie zwei zweite Plätze in Mugello und Zandvoort einfuhren. Das deutsche Team Bonk Motorsport und MARC Cars Australia 1 führen zusammen in der Teamwertung mit einem Vorsprung von vier Punkten auf den drittplatzierten Team, Hofor-Kueperracing. Die Schweizer Fahrerin Chantal Kroll führt die Ladies Cup-Wertung an. 

Der Kampf um Positionen und Punkte in der 24h Series powered by Hankook wird am zweiten Juliwochenende bei den Hankook 24h Paul Ricard fortgesetzt. Nähere Informationen zu den Hankook 24h Paul Ricard und zur 24h Series powered by Hankook gibt es unter: www.24hseries.com.