Dienstag, 7. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
20.08.2014

Zwei vorzeitige WAKC-Titel für DS Kartsport

Voller Erfolg für DS Kartsport beim fünften Saison-Lauf des Westdeutschen ADAC Kart Cup (WAKC) in Wittgenborn: Neben Miroslaw Kravchenko, der schon seit einigen Rennen in der Klasse der Bambini Waterswift dominierte und auch auf dem Vogelsbergring beide Rennen gewann, steht auch Alex Schneider bei den 125ern vorzeitig als Meister in der Regionalserie fest.

Auch bei den Bambini light und den X30 Senioren haben einige Fahrer des Mach1-Rennstalls DS Kartsport noch Chancen auf vordere Plätze. Das Team reiste am vergangenen Wochenende vom 16. bis 17. August 2014 mit insgesamt neun Piloten in Wittgenborn an und konnte in allen Klassen in der Spitze mitfahren.

Anzeige
Niklas Kalus und Felix Koopmann belegten die Plätze zwei und vier bei den Bambini light und wahren damit ihre Meisterschaftschancen. Mark Wolff, der bisher auf Meisterschaftsplatz drei der X30 Senioren-Klasse stand, hatte Pech und fiel im ersten Lauf durch einen technischen Defekt aus. Trotzdem lieferte Wolff im zweiten Rennen eine spannende Aufholjagd und rangiert insgesamt unter den Top-Fünf der Serie.

Nun geht es zum Finalrennen nach Liedolsheim, wo man sich gute Chancen ausrechnet, im Gesamtklassement weiter nach vorne zu fahren. „Zwei vorzeitige Titel und weitere Top-Platzierungen: damit können wir die folgenden Rennen selbstbewusst angehen. Miro hat sich die Saison über hervorragend bewährt, nun wollen wir auch im ADAC Kart Masters in Oschersleben angreifen. Insgesamt stimmt bei allen Piloten die Leistung und die Stimmung im Team könnte nicht besser sein“, so Teamchef Detlef Schulz.
Anzeige