Sonntag, 14. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ROTAX MAX Challenge
21.01.2014

Robert Gumpenberger verlässt BRP-Powertrain

Zum Monatsende verlässt Robert Gumpenberger den BRP-Powertrain-Konzern, dem auch ROTAX angehört. 21 Jahre stand Gumpenberger im Dienste des österreichischen Unternehmens.Seit rund zehn Jahren leitete er die Kartsport-Sektion und war neben den Produkten von ROTAX auch als Leiter des globalen ROTAX MAX Challenge-Programms sowie die Ausrichtung unzähliger Grand Finals zuständig.

Im Gespräch mit Motorsport XL verriet Gumpenberger seine Hintergründe: „Ich bin an einem Punkt in meinem Leben angekommen, wo man sich überlegt, wie man den Rest des Lebens gestalten möchte. Nach über 20 guten Jahren mit BRP-Powertrain ist jetzt die Zeit gekommen, etwas ganz anderes zu machen. Ich werde mir einen Traum erfüllen und künftig als Lehrer arbeiten.“

Anzeige
Einen Nachfolger wird es mittelfristig nicht geben. Die zu füllenden Aufgabenfelder werden intern aufgeteilt und nicht zuletzt auch von Helmut Voglsam, Leiter des ROTAX Kart Business Sales, übernommen.
Anzeige