Freitag, 1. März 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
30.07.2014

Aust Motorsport will Aufwärtstrend fortsetzen

Bei der fünften Rennveranstaltung des Porsche Carrera Cup Deutschland am kommenden Wochenende auf dem Red Bull Ring möchte das Team Aust Motorsport den Aufwärtstrend vom Norisring-Wochenende fortsetzen. Für Niclas Kentenich soll es erneut in die Punkteränge gehen und auch Junior Patrick Eisemann möchte einen weiteren Schritt nach vorne machen.

Die Voraussetzungen dafür sind gut: Im vergangenen Jahr war kein anderes Team auf dem Red Bull Ring erfolgreicher als die Mannschaft aus Rietberg. Am kommenden Wochenende steht auf dem österreichischen Red Bull Ring in Spielberg für die fast 40 Piloten des schnellsten deutschen Markenpokals bereits das zweite Auslandsrennen der Saison auf dem Programm.

Anzeige
Aust-Speerspitze Niclas Kentenich konnte beim vergangenen Rennen mit dem zwölften Platz zum ersten Mal in der Saison in die Punkteränge fahren. Auf diese Leistung möchte der Routinier in der Steiermark aufbauen. Für ein noch besseres Rennergebnis ist vor allem der Einzug in das Top-15-Qualifying sehr wichtig. „Am Norisring habe ich den Einzug in das zweite Qualifying-Segment um ein paar Tausendstelsekunden verpasst und musste von Rang 16 starten“, erinnert sich Niclas Kentenich. „Wenn uns dieser Schritt gelingt, können wir Ergebnisse einfahren, die unserem Tempo besser entsprechen.“

Für Youngster Patrick Eisemann steht in seiner ersten Porsche-Saison immer noch der Lernprozess im Vordergrund – mit dem 460 PS starken Zuffenhausener Rennfahrzeug kommt er aber immer besser zurecht. Besonders im regnerischen Sonntagsrennen stach er am Norisring hervor: „Meine beste Rundenzeit war schneller als die von einigen erfahrenen Fahrern aus den Top-15. Darauf kann ich aufbauen“, zeigt sich der 23-Jährige aus der Nähe von Stuttgart zufrieden. „Sein Fortschritt gefällt uns“, berichtet Teamchef Frank Aust. „Wenn er sein Potenzial noch konstanter abrufen kann, ist ergebnistechnisch noch einiges möglich.“

Gute Erinnerungen an das Vorjahr

In der Saison 2013 gehörte das Gastspiel in Spielberg zu den Saisonhighlights von Aust Motorsport. Norbert Siedler holte für das Team nicht nur zwei Mal die Pole-Position, sondern durfte in beiden Rennen den zweiten Platz bejubeln. Die geschlossene Teamleistung wurde vom Youngster Elia Erhart komplettiert: Mit den Plätzen sieben und zehn sicherte er ab, dass keine Mannschaft mehr Punkte mit nach Hause nehmen konnte als Aust Motorsport.

Die beiden Rennen in Spielberg können am Samstag, um 18:30 Uhr und am Sonntag, um 9:05 Uhr wie gewohnt kostenlos im Internet verfolgt werden. Sowohl Porsche selbst als auch die Internetpräsenz des TV-Partners n-tv zeigen das Rennen in voller Länge mit deutschem Kommentar. Schon am folgenden Montag, den 4. August 2014, strahlt n-tv eine 30-minütige Zusammenfassung im regulären Fernsehen ab 18:30 Uhr aus.
Anzeige