Donnerstag, 27. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kartsport Allgemein
04.12.2014

CRG präsentiert neue Chassis für 2015

Insgesamt vier neue Chassis verbunden mit einem neuen Bremssystem hat der Hersteller CRG mit der neuen Homologation – gültig ab dem Jahr 2015 – für den Verkauf freigegeben und in die Serienfertigung übernommen. Ein Blick hinter die Kulissen der Chassis-Konstruktion mit den unzähligen Änderungen machen die Notwendigkeit schnell deutlich. „Wichtige Schlüsselfaktoren rund um ein Chassis haben sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Alle Hersteller waren daher in der Pflicht auf die neuen Anforderungen zu reagieren“, erklärt CRG-Importeur Manfred Brandl von Prespo.

„Die wichtigste Schlüsselstelle bleiben nach wie vor die Reifen. Auch hier sind die Konstrukteure immer mehr gefordert, da wichtige Komponenten zur Herstellung am Markt nicht mehr erhältlich sind oder aufgrund von geänderten Auflagen der Gesetzgeber nicht mehr verwendet werden dürfen“, führt Manfred Brandl weiter aus.

Anzeige
„Hinzu kam mit der aktuellen Reifen-Homologation die Auflage der CIK mit einer Mindestlaufleistung. Keine einfache Aufgabe für die Reifen-Hersteller, mit dem Ergebnis gravierender Performance-Unterschiede der einzelnen Produkte, was die Arbeit für die Chassis-Konstruktion nicht gerade einfacher macht“, ergänzt Brandl. Ganz oben im Pflichtenheft bei CRG stand mit der neuen Homologation auch die Qualität und Langlebigkeit des Materials beizubehalten. Ein weiches Chassis beispielsweise würde viele Probleme lösen. Der Vorteil eines weichen Grundrahmens ist aber nicht neu und auch nicht zufriedenstellend. Das Material ermüdet sehr schnell und der anfängliche Vorteil schwindet sehr schnell. Bei CRG wurde daher die Messlatte höher gelegt und damit auch die Zielsetzung an die Konstrukteure.

Black Wheel heißt der Nachfolger des bewährten Road Rebel in der KZ-Klasse. KT2, KT3 und GEM STAR werden die Produktlinie in den KF-, ROTAX- und X30-Klassen erweitern. Mit der Ausweitung des Sortiments werden die Möglichkeiten konkretisiert. Mit der X2-Variante für die Chassis der KF-, ROTAX- und X30-Klassen wurden bei CRG bereits in der laufenden Homologation 2014 erste Änderungen übernommen, was die Performance der Chassis wesentlich verbesserte. Mit der Neuhomologation hatte man nun die Möglichkeit alle Erkenntnisse und Erfahrungen umzusetzen.

Die ersten Testergebnisse sind sehr vielversprechend. Die Performance ist eine komplett andere als mit den alten Chassis – einfacher in der Abstimmung und der Fahrweise und toleranter bei kleinen Fehlern der Fahrer. Zu den einzelnen Chassis wurde auch das Bremssystem neu homologiert und modifiziert. Zur Auswahl steht das bewährte System BK 05 (VEN 05), das eine gültige Homologation bis 2017 hat. Neu homologiert wurde der Typ BK 09.

Die CRG-Chassis im Überblick
  • Road Rebel: Homologation verlängert bis 2020
  • Kalifornia: Homologation verlängert bis 2020
  • Dark Knight: Homologation gültig bis 2017
  • KT1 X2: Homologation gültig bis 2017
  • Black Star X2: Homologation gültig bis 2017
  • KT2: Homologation bis 2020
  • KT3: Homologation bis 2020
  • GEM STAR: Homologation bis 2020
  • Black Wheel: Homologation bis 2020
Weitere Informationen gibt es für Interessierte direkt bei Prespo unter der Telefonnummer 0 85 74 / 91 27 72 oder im Internet auf www.prespo.de.