Donnerstag, 9. Dezember 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA Formel E
12.09.2014

Smalltalk aus dem Fahrerlager

Der Countdown läuft: Am morgigen Samstag, den 13. September 2014, startet die neue und rein elektrische Rennserie FIA Formel E mit ihrem ersten Rennen in eine neue Ära des Motorsports. Mit dabei als einziges deutsches Team: Abt Sportsline mit seinen beiden Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi – die aktuellsten News und Nachrichten aus dem Fahrerlager in Peking.

Neue Logos auf dem Heckflügel und den hinteren Radkästen des Formel E-Autos von Abt Sportsline: Der VfL Wolfsburg, deutscher Fußballmeister der Saison 2008 / 2009, präsentiert sich durch die Partnerschaft mit dem einzigen deutschen Team einem internationalen Publikum.

Anzeige
„Nachhaltiges gesellschaftliches Engagement wird beim VfL Wolfsburg großgeschrieben, gerade auch im Bereich Umwelt. Hier will unser Verein wichtige Impulse geben und gute Ideen fördern. So hat der VfL Wolfsburg ein eigenes Umweltmanagement etabliert, viele Projekte zur Einsparung von Ressourcen gestartet und zu 100 Prozent auf Ökostrom umgestellt“, sagt Stephan Grühsem, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender und Präsidiumsmitglied des Vereins. „Für die VfL-Geschäftsstelle sind zudem mit e-up! und e-Golf bereits zwei Elektrofahrzeuge im Einsatz. Daher engagieren wir uns gern in dieser neuen internationalen Rennserie, in der zukunftsweisende, innovative und nachhaltige Technologien erprobt werden.“

Neue offizielle Website ist online

Rechtzeitig zum ersten Rennen ist die offizielle Internetseite des Formel E-Teams von Abt Sportsline online: Unter www.fiaformulae.com/abt präsentiert sich die einzige deutsche Mannschaft unter dem Dach der Serie mit News, Fotos, Videos, Galerien, nützlichen Links, Ergebnissen und Punkteständen. Direkt verlinkt ist natürlich auch die offizielle Seite des Unternehmens, auf der es alle Informationen zu den faszinierenden Tuningautos sowie der Unternehmenshistorie gibt.

Daniel Abt und Lucas di Grassi auf der Chinesischen Mauer

Um sich perfekt akklimatisieren zu können, reisten Daniel Abt und Lucas di Grassi bereits Anfang der Woche nach Peking. Zur Einstimmung auf das Rennen in China besuchten die beiden Teamkollegen auch die berühmte Mauer und ließen sich von der einmaligen Stimmung auf einem der vielen chinesischen Wahrzeichen in den Bann ziehen. Die traditionellen und für Westeuropäer gewöhnungsbedürftigen Speisen auf einem der Pekinger Nachtmärkte ließen die beiden Touristen dafür allerdings aus.

Partner drücken dem Team vor Ort die Daumen

Das ist gelebte Partnerschaft: Vertreter von Schaeffler, der Deutschen Post, DHL und Würth Elektronik sind gemeinsam mit Abt-Marketingchef Harry Unflath ebenfalls in Peking, um das Team vor Ort zu unterstützen. Beistand der besonderen Art lieferte Warsteiner: Die Brauerei, die mit ihrem Logo auf beiden Autos vertreten ist, lieferte eine großzügige Menge „German Beer“ ins Fahrerlager – für Fahrer und Teams selbstverständlich alkoholfrei.

Highlights der Formel E jetzt auch auf Sport1

Gute Nachrichten für Motorsportfans in Deutschland: Sport1 zeigt an jedem Sonntag nach einem Formel E-Rennen die Höhepunkte des Renntages in einem eigenen Magazin, das unter anderem von Partner Schaeffler präsentiert wird. Auftakt ist am Sonntag, der 14. September, um 15:45 Uhr. Sky überträgt den Saisonauftakt live am Samstag ab 9:30 Uhr. Die Sendung beinhaltet eine halbe Stunde Vorberichterstattung und eine viertelstündige Analyse nach dem Rennen. Sascha Roos und Sven Heidfeld kommentieren.