Freitag, 24. Januar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
12h Sebring
12.03.2014

Marc Basseng startet bei den 12h Sebring

Neues Jahr, neue Herausforderungen: Rennfahrer Marc Basseng aus dem sächsischen Rosenbach wird in der Motorsport-Saison 2014 hauptsächlich im Audi auf den Pisten unterwegs sein. Der FIA GT1-Weltmeister aus dem Jahr 2012, der bereits im Januar bei den 24h Dubai als Zweiter auf dem Podest stand, wird bei der 62. Auflage der 12h von Sebring vom 13. bis 15. März an den Start gehen.

Dort wird er für das GMG Racing Team einen Audi R8 GTD pilotieren und sich dabei das Cockpit mit Alex Welch, einem ambitionierten Gentleman-Fahrer, und Teameigner James Sofonas teilen. Das Rennen in Sebring ist der zweite Lauf zur neuen amerikanischen United SportsCar Championship (USCC).

Anzeige
„Das 12-Stunden-Rennen von Sebring ist sehr traditionsreich und bedeutend. Nach dem ich mit dem GMG Racing Team schon beim Meisterschaftsauftakt, den 24 Stunden von Daytona, dabei war, wir dort aber leider früh durch einen Unfall ausgefallen sind, wollen wir es nun natürlich besser machen und zumindest das Ziel erreichen“, sagt Marc Basseng. 

Der 35-Jährige wird in diesem Jahr zudem im Audi die Blancpain Endurance Serie im belgischen Team WRT bestreiten, bei den Renen am Nürburgring mit von der Partie sein (inklusive dem 24-Stunden-Rennen Ende Juni) sowie in weiteren Rennen der VLN um Punkte und vordere Platzierungen kämpfen. „Ich denke, das wird eine sehr interessante Saison für mich, auf die ich mich schon sehr freue“, sagt Marc Basseng. Der Auftakt in Deutschland ist für den Wahl-Sachsen am 21. und 22. März 2014 mit der VLN Probe- und Einstellfahrt vorgesehen.