Dienstag, 18. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Kerpener Kart-Challenge
15.10.2013

Drei Mal Podium für KSM

Im Rahmen des Saisonfinales der Kerpener Kart-Challenge am 13. Oktober 2013, gingen die KSM-Piloten Nico Hantke, Linus Schmitz und David Brinkmann auf dem Erftlandring an den Start und überzeugten mit zwei Klassensiegen und einem zweiten Platz auf dem 1.107 Meter langen Traditionskurs.

Bei durchwachsenem Wetter und Temperaturen unter zehn Grad bestritt die Bambini-Klasse nach dem freien Training das erste Zeittraining. Bambini Gazelle Pilot Nico Hantke legte auf Nasser Fahrbahn gleich einen Kickstart hin und fuhr mit über vier Zehntel-Sekunden Vorsprung die erste Startposition für das bevorstehende Rennen ein. Teamkollege Linus Schmitz, der in der Klasse der Bambini Waterswift Klasse startete, ging es gemütlicher an. Ein souveräner dritter Platz im insgesamt zwölf Mann starken Feld war das Ergebnis. Dabei lag der Kaarster nur zwei Tausendstel-Sekunden hinter dem Zweitplatzierten. In der KF3 kämpfte Tony Kart Pilot David Brinkmann um eine gute Position und wurde mit einem Platz in der ersten Startreihe belohnt.

Anzeige
Im ersten Lauf gingen die Piloten noch auf Nasser Fahrbahn ins Rennen. Der Youngster Nico Hantke musste nach dem Start von der Pole Position zwei Plätze in Kauf nehmen. Für Schmitz hingegen lief alles rund. Dieser katapultierte sich von Platz drei gleich an die Spitze und dominierte das Feld über die komplette Renndistanz. Als strahlender Sieger beendete er den ersten der insgesamt drei Wertungsläufe und sicherte sich 30 Punkte. Auch Brinkmann war schnell unterwegs, fand im Rennen jedoch keine Möglichkeit am Erstplatzierten vorbei zu ziehen. Das Rennen beendete er daher auf dem zweiten Platz.

Nach der Mittagspause war die Strecke abgetrocknet, was Hantke zugute kam. Der KSM-Pilot kämpfte sich mit schnellen Rundenzeiten an die Spitze und beendete das Rennen auf P1. Linus Schmitz verlor im selben Rennen zwei Positionen in seiner Klasse. Er wurde als Drittplatzierter abgewinkt. Für David Brinkmann war abermals der zweite Platz drin. Das Rennen war eine Kopie vom ersten Lauf, indem er den Erstplatzierten zwar attackieren, jedoch nicht an ihm vorbeiziehen konnte.

Das Rennwochenende näherte sich dem Ende und der dritte Lauf stand den Piloten bevor. Nico Hantke trumpfte mit schnellen Zeiten auf, musste seinen Hintermann später jedoch passieren lassen. Mit dem zweiten Platz im dritten Lauf sicherte sich der junge Pilot aus Hürth weitere 27 Punkte. In der Addition schaffte er es mit 82 Punkten auf den ersten Platz im Gesamtklassement. Auch Schmitz, der im dritten Rennen den dritten Platz und somit weitere 25 Punkte erhielt belegte mit 82 Punkten Platz eins im Gesamtergebnis. Für David Brinkmann reichte es im letzten Durchlauf erneut für den zweiten Platz, den er auch in der Tageswertung erhielt.

Mit zwei ersten Plätzen in der Bambini-Klasse und einem zweiten Platz in der KF3 blickt KSM-Motorsport auf ein erfolgreiches Rennwochenende zurück.